Belebter Stadtrand

Fünf neue Baukörper bilden die Überbauung Schlösslipark von Holzer Kobler Architekturen, die nun den Stadtrand von St. Gallen säumen.

Die dezente Polygonalität der Wohnhäuser vermittelt eine spielerische Leichtigkeit, die durch die harmonisch versetzte Anordnung und die filigrane Holzfassade betont wird. Für eine optimale Umweltverträglichkeit wurde die Anlage nach den Minergie-Standards konzipiert und umgesetzt. Der mehrschichtiger Wandaufbau der Aussenwände gewährt einen idealen Wärme-, Wind- und Schallschutz und wurde mittels eines modularen Elementbauverfahrens in möglichst kurzer Bauzeit realisiert. Während das erste Gebäude an der Wolfgangstrasse gewerblich genutzt wird, sind die übrigen vier ausschliesslich der Wohnnutzung vorbehalten. Die insgesamt 60 Wohnsegmente sind allesamt mit grosszügigen, offenen Wohnbereichen, Balkon- oder Gartenflächen sowie klar abgegrenzten Schlafräumen ausgestattet.

 

Meistgelesen

Radikal aufstocken

In Basel haben Atelier Atlas Architektur ein bestehendes Mehrfamilienhaus aus der Gründerzeit aufgestockt – sozial und ökologisch nachhaltig.

Im Wandel

Im Wandel: Der Gebäudetechnik-Kongress bietet eine exzellente Gelegenheit zum interdisziplinären Wissens- & Informationsaustausch.

Keine Altersfrage

Die Baudirektion des Kantons Zürich stellt Innen- & Aussenräume eines Hauses mit Atelier unter Schutz – eine Pionierstellung.

Meistgelesen

Radikal aufstocken

In Basel haben Atelier Atlas Architektur ein bestehendes Mehrfamilienhaus aus der Gründerzeit aufgestockt – sozial und ökologisch nachhaltig.

Im Wandel

Im Wandel: Der Gebäudetechnik-Kongress bietet eine exzellente Gelegenheit zum interdisziplinären Wissens- & Informationsaustausch.

Keine Altersfrage

Die Baudirektion des Kantons Zürich stellt Innen- & Aussenräume eines Hauses mit Atelier unter Schutz – eine Pionierstellung.