Makel, Mankos und Defekte

Mit der Ausstellung „Perfectly Imperfect“ lotet das Gewerbemuseum Winterthur die Spannung zwischen Perfektion und Abweichung aus.

Was wäre wenn

Die Ausstellung „Was wäre wenn“ zeigt eine repräsentative Auswahl an Projekten, wo der Mut zur Utopie grösser ist als die Angst vor Fehlern.

Giardina 2024: Facettenreich und lebenswert

Die Giardina läutet den Frühling ein: vom 13. – 17. März 2024 inspiriert das europaweit einzigartige Indoor-Gartenereignis erneut mit Ideen.

Räumliche Solidaritäten

Im Rahmen der Kooperation zwischen dem Gelben Haus Flims & „SOS - Studio Other Spaces“, wird ein Raum des Experimentierens geschaffen.

Momente der Architektur

Bis März 2024 widmet sich das Vitra Design Museum dem niederländischen Fotografen Iwan Baan – "Momente der Architektur" zeigt sein Werk.

Eindruck mit Abdruck

Die Ausstellung „Mining Photography“ im Gewerbemuseum Winterthur zeigt den ökologischen Fussabdruck der Fotografie auf.

SAY 2023

Das Swiss Architecture Yearbook (SAY) präsentiert zum 1. Mal eine kritische Auswertung des aktuellen Architekturschaffens der Schweiz.

Landschaftstadt Zürich

Die Ausstellung „Landschaftstadt Zürich“ wird so zu einem morphologischen Vexierbild und steht für die Idee eines porösen städtischen Systems.

Reparieren statt ersetzen

„Repair Revolution“ präsentiert die Vision einer Reparaturgesellschaft und untersucht, welche Rolle das Design auf dem Weg dahin spiel

Mass und Proportion

Die Ausstellung „Der Modulor“ zeigt Le Corbusiers Proportionslehre, die er in der Gebrauchsgrafik, im Möbeldesign & der Architektur nutzte.

Spezie: Stadtmensch

Im S AM lädt „Homo Urbanus“ zu einem Spaziergang ein, in welchem ein Bild der besonderen Spezies Stadtmensch abgezeichnet wird.

Ein Geschenk

Für die Kunsthalle Basel hat Iris Touliatou ein ortsspezifisches Projekt geschaffen, das auf einer forensischen Untersuchung beruht.

Denken mit Händen

Die Ausstellung "Denken mit Händen" präsentiert neben Entwurfsprozesse, Möbeln und Produktdesign auch Fotos aus Willy Guhls Nachlass.

Neues Japan

Die Ausstellung „Make Do With Now“ führt in die Denkweise & die Projekte einer neuen Generation Architekturschaffender im heutigen Japan ein.

Mehr als gewohnt

Wohnen ist ein Grundbedürfnis – die Ausstellung „Mehr als gewohnt“ des vai Vorarlberger Architektur Institut fordert ein „Mehr“ im Wohnbau.

Insomnia

Anti-Idylle: Zwischen einer Tankstelle und einer Hauptstrasse in Saillon befindet sich das ungewöhnliche Hotelzimmer.

Weltenbürger Noguchi

Zu den experimentierfreudigsten Kunstschaffenden des 20. Jhdt. gehört Isamu Noguchi – einer der bedeutendsten Bildhauer & Designer der USA.

Linien aus Ostasien

Filigrane Linien, leuchtende Farbflächen, eine Formenklarheit und kühne Bildausschnitte – Merkmale der ostasiatischen Farbholzschnitte.

Touch Wood

Die Vielfalt des Holzes thematisiert „TOUCH WOOD“ im ZAZ Bellerive & lädt ein, die entscheidende Rolle des Holzes neu zu überdenken.

Bewegte Standbilder

„Tableux Vivants“ verbindet 2 Welten: die räumliche Inszenierung der Fotografie kombiniert mit dem bewegten Bild der Umgebung & der Menschen.

Statik und Dynamik

Bis zum 11.9.22 verwandelt Jose Dávila das Haus Konstruktiv mit seinen Bildern und skulpturalen Werken zu einer Gesamt-Installation.

Environmental Hangover

„Environmental Hangover“: Von Folklore bis hin zur Umweltkrise greift Pedro Wirz die unterschiedlichsten Themen in seinen Arbeiten auf.

Lösungen aufzeigen

In Spreitenbach wird Nachhaltigkeit nicht nur präsentiert, sondern wird gleichzeitig vorgeführt – in der Umwelt Arena Schweiz.