VDL Pavilion

VDL Pavilion

Auf 12 mal 4 m interpretiert Kettal den Entwurf Richard Neutras für das VDL Penthouse von 1963 neu, der die architektonischen Theorien des Österreichers verkörpert. Neutra fokussierte die enge Beziehung zwischen Architektur und Bewohnern und beeinflusste damit massgeblich die Definition des „California Style“, der in den 1950er-Jahren zu einem weltweiten Phänomen wurde. 

 

In Zusammenarbeit von Kettal mit Neutras Sohn entstand eine Neuinterpretation, die die ursprünglichen Bautechniken und Materialien neu denkt und zugleich dennoch originale Details beibehält. Inspiriert von der traditionellen japanischen Architektur, dominieren horizontale Linien den Entwurf, die durch die überstehenden und quer über die Struktur verlaufenden Holzleisten betont werden. Die Säulen wurden bewusst zurückgesetzt und das Dach zugleich dezent überdimensioniert, um dieses scheinbar über dem Gebäude schweben zu lassen.

Für die Steuerung der Gebäudetechnik wurde eigens ein System zur automatischen Regelung von der Klimaanlage über die Beleuchtung bis hin zur Heizung entwickelt.

 

Weitere Informationen zu der Geschichte finden Sie hier sowie auf kettal.com.