Transluzente Gebäudehülle

Transluzente Gebäudehülle

Für den Hauptsitz des Modellabels Reiss in London wurde das Design- und Architektur-Büro Squire & Partners viermal ausgezeichnet. Das besondere Augenmerk des Geschäftshauses bildet die Fassade, die sich wie ein weisser Schleier um das Gebäude legt.

Das Haus soll nicht nur als Icon der Marke Reiss funktionieren, sondern auch unterschiedliche Funktionen in sich vereinen. Im Erdgeschoss liegt der Flagshipstore, während sich Büros, Designstudios und Schneideräume über die drei darüber liegenden Stockwerke erstrecken. Die oberste Etage beherbergt Meeting-Räume, das Büro des Gründers David Reiss sowie eine luxuriöse Penthousewohnung. 

Die Gebäudehülle wurde in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Unternehmen Tuchschmid entwickelt: Acrylpaletten verdecken die Stahlkonstruktion, die als Unterkonstruktion der 460 m2 Fassadenfläche benötigt wird. Vertikal in ungleichen Abständen angeordnet, enthalten sie Fräsungen und Rillen unterschiedlicher Breite und Tiefe. Gemeinsam mit steuerbaren LED-Schienen erweckt die Fassade besonders nachts den Eindruck eines seidig fliessenden Tuchs, dass das Haus umhüllt. Die Gebäudehülle lässt so Assoziationen mit einem Wasserfall oder einem Vorhang zu und spielt mit der Komponente des Zeigens und Verdeckens. Neben der rein ästhetischen Qualität erfüllen die Acrylpanele gleichzeitig eine kühlende Funktion, da die doppelverglaste Fassade nach Süden orientiert ist. Horizontale Linien verdeutlichen die Stockwerke und gleichen so die vertikale Wirkung des Hauses aus.

squireandpartners.com

tuchschmid.ch