Talk: Artemide

Talk: Artemide

Herr Salinger, welche ursprünglichen Gedanken stecken hinter der neuen Beleuchtungslösung „Integralis“?

Grundsätzlich macht sich Artemide laufend Gedanken darüber, wie Licht das gesundheitliche Wohlbefinden von Menschen gezielt steigern kann. Mit „Integralis“ bringen wir nun eine Beleuchtungslösung auf den Markt, deren Licht desinfizierend wirkt. Je nach Variante und Dosierung können  Bakterien, Schimmel oder Pilze eingedämmt oder abgetötet werden. „Integralis“ kann optional durch UV-C-Licht ergänzt werden, welches auch Viren abtötet.

 

Wie funktioniert die Desinfektion mit Licht genau?

Licht besteht aus unterschiedlichen Wellenlängen, von denen einige sichtbar und einige nicht sichtbar sind. Auch im natürlichen Tageslicht ist nebst weissem Licht sogenanntes „violettes“ Licht enthalten, das von sich aus desinfizierend wirkt. Dessen Wirkung kann jedoch in Innenräumen durch Fensterglas beeinflusst werden, wodurch die desinfizierende Wirkung abgeschwächt werden kann. Basierend auf dieser Erkenntnis haben wir für „Integralis“ das „weisse“ Licht künstlich mit violetten Lichtwellen angereichert und daraus vier Lösungen entwickelt, die je nach Anforderung unabhängig voneinander eingesetzt werden können. 

 

Können Sie dies genauer erklären?

Wir arbeiten mit besagtem violettem Licht, das Bakterien, Pilze und Schimmel abtötet und für Menschen und Haustiere absolut unbedenklich ist. Die vier Lösungen unterscheiden sich im Wesentlichen hinsichtlich der Vielzahl der einzelnen Komponenten sowie deren Regelbarkeit und Interaktion. Zudem bieten wir eine Variante an, die mit UV-C-Lichtkomponenten angereichert ist, die auch Viren zuverlässig eliminieren.  

 

Welche Variante kommt demnach wo zum Einsatz?

Der Vorteil der ersten Technologie ist, dass sie für Menschen und Haustiere sowie auch für Oberflächen unbedenklich ist und so jederzeit und überall zum Einsatz kommen kann. Die Variante mit UV-C-Technologie erfordert allerdings, dass Menschen und Haustiere den Raum während der Zeit der Bestrahlung verlassen, da der Kontakt damit nicht unbedenklich wäre. Und auch Oberflächen können mit der Zeit Schaden nehmen. Dafür ist diese Variante eben auch gegen Viren effektiv. Wir bieten beide Möglichkeiten an, um je nach Situation und Anwendung das beste Ziel zu erreichen.

 

Nachts werden die Keime durch die Erhöhung der violetten Anteile auf 100 Prozent abgetötet.

Nachts werden die Keime durch die Erhöhung der violetten Anteile auf 100 Prozent abgetötet.

 

Kann der Nutzer das Mischverhältnis selber beeinflussen?

Ja. Die erste der vier Lösungen kommt mit einem fix eingestellten Mischverhältnis zwischen weissem und violettem Licht daherkommt. Als zweite Variante kann der Nutzer das Verhältnis nach Belieben selber einstellen, über die dazugehörige App das gesamte System steuern und so direkt Daten erhalten, ab welcher Mischung die desinfizierende Wirkung beginnt. Als dritte Lösung regelt ein selbständiger Algorithmus, dass stets alle Anforderungen an optimale Lichtverhältnisse im Innenraum erfüllt sind – ganz egal bei welcher Einstellung.

 

Und die vierte Option?

Als weitere Möglichkeit kann auch eine Leuchte von Artemide geliefert werden, die nur violettes Licht abgibt. Diese Option eignet sich besonders für Situationen, wo die bestehenden Leuchten nicht komplett ausgetauscht werden sollen. Als Ergänzung bieten wir hier auch eine fünfte Lösung an, die mit UV-C-Licht ausgestattet ist. So können für alle erdenklichen Situationen, ob im privaten oder auch öffentlichen Bereich, ideale Beleuchtungslösungen angeboten werden. Denn nicht zuletzt leitet sich der Name „Integralis“ eben genau daraus ab, dass sich das System problemlos in bereits bestehende Artemide-Leuchten integrieren lässt.

 

Weitere Informationen zu dem Unternehmen finden Sie hier.

Steffen Salinger ist Region Director für Zentral- und Osteuropa bei Artemide.

Steffen Salinger ist Region Director für Zentral- und Osteuropa bei Artemide.

Tags: