Basel ungebaut

Geplant, aber nie realisiert: Das verbindet die vielen, teils berühmten, teils weniger bekannten Bauentwürfe und Stadt­planungsvorhaben, die in der Publikation „Basel ungebaut“ vorgestellt werden. Faszinierend bis heute bleiben indes die Ideen und Visionen, und ihre Visualisie­rung anhand von Skizzen und Plänen regt die Phantasie an: So könnte Basel auch aussehen. Das Buch präsentiert alternative Konzepte für zentrale Orte der Stadtentwicklung und es zeigt markante, oftmals kühne Einzelgebäude, die nicht oder ganz anders verwirklicht wurden. Elf Autorinnen und Autoren laden in über zwanzig Essays und anhand zahlreicher Abbildungen zu einem architektonischen Streifzug der anderen Art ein. „Basel ungebaut“ ermöglicht es, das heutige Gesicht der Stadt, aber auch künftige Entwicklungen besser zu verstehen und einzuordnen. Elf Autorinnen und Autoren beschäftigen sich anhand von teil­ weise unveröffentlichtem Bild- und Textmaterial mit nicht um­ gesetzten Planungsobjekten und erörtern deren Potenziale. An­schaulich und mit vielen überraschenden Details schildern sie Bauvorhaben aus knapp zweihundert Jahren und beschreiben die mit jedem Projekt verbundenen Ideen sowie die Prozesse, die seine Umsetzung letztlich verhinderten.

Buchdetails
Verlag: Christoph Merian Verlag
Sprache: Deutsch
Dimensionen: 16 × 24 cm, 240 Seiten
ISBN: 978-3-85616-965-7
Preis: CHF 39,00