Arbeiten & Wohnen. Geschichte und Gegenwart des Atelierhauses Wuhrstrasse 8/10

Das Atelier- und Wohnhaus an der Wuhrstrasse 8/10 in Zürich ist ein einzigartiger Ort: Auf Initiative der 1948 gegründeten Baugenossenschaft Maler und Bildhauer Zürich entwarf der Architekt Ernst Gisel 1953 ein Gebäudeensemble mit acht Wohnungen und zwölf Ateliers. Eine Utopie von selbst gestaltetem Arbeits- und Lebensraum wurde Wirklichkeit. 54 Künstlerinnen und Künstler haben seither von der Wuhrstrasse aus das Kunst- und Kulturleben von Zürich und der Schweiz geprägt. In „Arbeiten & Wohnen“ erzählt Bruno Maurer die Baugeschichte des Hauses, illustriert mit Plänen, Dokumenten und Fotografien von Hugo P. Herdeg.

Buchdetails
Verlag: Scheidegger & Spiess
Sprache: Deutsch
Dimensionen: 23 × 31 cm, 256 Seiten
ISBN: 978-3-03942-030-8
Preis: CHF 65,00