Der Wert des Tageslichts

In Zürich haben Weber Hofer Partner Architekten das Atelier Zimmerlistrasse saniert und umgebaut und dabei mit einem Multifunktionsdach mit VELUX Modular Skylights Sheddach-Lichtbändern ausgestattet. Diese Lösung erlaubt einen hohen Tageslichtanteil in den Innenräumen und gewährleistet somit eine überaus qualitätsvolle Arbeitsumgebung.

Weber Hofer Partner Architekten haben in Zürich die oberste Etage eines ehemaligen Industriegebäudes aus den 1920er-Jahren, die ihnen als Grossraumbüro dient, technisch saniert und nach ihren eigenen Ansprüchen neu ausgebaut. Während einer achtmonatigen Bauphase wurde das bestehende Dach aus den 1960er-Jahren bis auf die Stahlkonstruktion rückgebaut und durch eine moderne, effiziente Konstruktion ersetzt, in die fünf Sheddach-Lichtbänder des Systems VELUX Modular Skylights integriert wurden. Die nach Norden ausgerichteten Flächen bestehen aus Glasmodulen mit leistungsfähiger Dreifachverglasung, die nun das darunterliegende Grossraumbüro gleichmässig mit diffusem Tageslicht versorgen. Die nach Süden ausgerichteten Flächen der Sheddach-Konstruktion sind fast vollflächig mit Photovoltaikelementen belegt.

Eine grossflächige Akustikverkleidung im Innenraum und eine im Verglasungsbereich unsichtbar montierte Indirektbeleuchtung inszenieren das imposante Dach auch am Abend, wenn der innenliegende Blendschutz das Kunstlicht reflektiert. In feinen Abstufungen bestimmen Weiss-, Hellgrau- und Beigetöne den Raum und treten je nach Lichteinfall unterschiedlich stark in Erscheinung. Entstanden ist eine ausgeglichene und anregende Arbeitsatmosphäre – ein Grossraumbüro in einem alten Industriegebäude, das allen zeitgemässen Standards entspricht.

Mehr zum Thema Tageslicht und dessen Mehrwert finden Sie im E-Book sowie in der Studie „Mehrwert des Tageslichts in Geschäftsliegenschaften“ von VELUX. Letztere wurde von der VELUX Schweiz AG in Auftrag gegeben und wurde vom unabhängigen Beratungsunternehmen wuestpartner, welches sich auf Analysen für die Bau- und Immobilienbranche spezialisiert hat, im Januar 2021 durchgeführt. Die Untersuchung basiert auf einer umfassenden Analyse des Geschäftsflächenmarkts in den acht Regionen der Schweiz und berücksichtigt grundlegende Planungsparameter, Marktentwicklungen, die Neubauinvestitionen sowie den Mietmarkt und allgemeine Bautrends. Diese kommt zu folgendem positiven Resultat: Das wirtschaftliche Potenzial von Tageslicht lässt sich bei Sanierungsprojekten bestimmen. Und: Die Aufwertung durch Tageslicht führt zu einer generellen Wertsteigerung der untersuchten Immobilien.

Meistgelesen

Interface – CO2-negative Teppichfliesen

Interface führt zweite CO2-negative Teppichfliesenkollektion ein – Flash Line aus recyceltem Garn und mit CQuest™BioX-Rückenkonstruktion.

Meet & Greet

Mittendrin im gesellschaftlichen Treiben hat das Architekturbüro Enzmann Fischer Partner eine neue Landmarke gesetzt – das Zollhaus.

Mehrwert im Modulbau

Modulbau: Für F. Hoffmann-La Roche baute Alho das Roche Learning Center – seinerzeit das grösste Laborgebäude in Modulbauweise in Europa.

Meistgelesen

Interface – CO2-negative Teppichfliesen

Interface führt zweite CO2-negative Teppichfliesenkollektion ein – Flash Line aus recyceltem Garn und mit CQuest™BioX-Rückenkonstruktion.

Meet & Greet

Mittendrin im gesellschaftlichen Treiben hat das Architekturbüro Enzmann Fischer Partner eine neue Landmarke gesetzt – das Zollhaus.

Mehrwert im Modulbau

Modulbau: Für F. Hoffmann-La Roche baute Alho das Roche Learning Center – seinerzeit das grösste Laborgebäude in Modulbauweise in Europa.