Altholzdesign mit Geschichte

Produkte aus alten Materialien haben einen besonderen Charakter und setzen bei modernen Inneneinrichtungen Akzente. Was früher ein tragender Balken war, ziert heute ein Zimmer als elegante Stehleuchte mit modernster Lichttechnik, dient als Rahmen eines Spiegels oder als rustikale Wandablage. In der Holzig GmbH wird ausschliesslich mit geprüftem Altholz gearbeitet, das mindestens 80 Jahre lang verbaut war.

Aus echtem Altholz entstehen auf Mass gefertigte Kleinmöbel für Wohn-, Bade- und auch Hotelzimmer. Das Sortiment der Holzig GmbH umfasst Lampen, Leuchten, Spiegel, Garderoben und weitere Altholz-Produkte. Wer auf der Suche nach einem Unikat für seine Wohnung ist, das jedem Besucher garantiert ins Auge sticht, der wird hier fündig.
Im altehrwürdigen Spycher, der 1821 im Gümligental erbaut wurde, befindet sich der Ausstellungsraum der Holzig GmbH. Auf Voranmeldung wird interessierten Besuchern der Spycher geöffnet, so dass sie in aller Ruhe die Produkte anschauen und auf sich wirken lassen können. 

Die Webseite von Holzig zeigt eine Auswahl an Produkten und gibt weitere Auskünfte zur Ausstellung.

Meistgelesen

Ein Stück Stadt für Jona

Der Neubau Sonnenbühl von Ziegler+Partner Architekten überzeugt mit seinem städtischen Auftritt und den geschickt gestapelten Wohnungen.

Von wegen altbacken

Villa Nilon: Die klare graphische Sprache der architektonischen Formen verleiht dem alten Bau eine neue Verspieltheit.

Lösungen aufzeigen

In Spreitenbach wird Nachhaltigkeit nicht nur präsentiert, sondern wird gleichzeitig vorgeführt – in der Umwelt Arena Schweiz.

Meistgelesen

Ein Stück Stadt für Jona

Der Neubau Sonnenbühl von Ziegler+Partner Architekten überzeugt mit seinem städtischen Auftritt und den geschickt gestapelten Wohnungen.

Von wegen altbacken

Villa Nilon: Die klare graphische Sprache der architektonischen Formen verleiht dem alten Bau eine neue Verspieltheit.

Lösungen aufzeigen

In Spreitenbach wird Nachhaltigkeit nicht nur präsentiert, sondern wird gleichzeitig vorgeführt – in der Umwelt Arena Schweiz.