Zukunftsvisionen

Zukunftsvisionen

Basel – 30 Jahre später. Der Frage, wohin sich die trinationale Stadt 2050 entwickeln wird, geht die Koproduktion des Schweizer Architekturmuseum SAM mit der Abteilung „Städtebau & Architektur“ des Bau- und Verkehrsdepartements des Kantons Basel-Stadt nach. Prognosen nach wird die Einwohnerzahl bis 2035 auf 220000 Personen ansteigen – unter zunehmender Verunsicherung der lokalen Bevölkerung. Denn während einerseits das Voranschreiten von Modernisierung und Innovation verlangt wird, verängstigen andererseits eben auch jene neuen Veränderungen und verstärken den Wunsch nach Kontinuität.

Vor allem vermittelt die Ausstellung einen Überblick, der die zukünftige städtebauliche Weiterentwicklung Basels zeigt. Begleitet wird diese von neun Veranstaltungen die den Umgang mit der dortigen Baukultur und Lebensraums thematisiert, wobei insbesondere der Austausch mit dem Publikum zielführend sein soll. Daher funktioniert das SAM in diesen zwei Wochen als offenes Haus – eine Hommage an eine offene Stadt im weiteren Sinne – und soll in partizipativer Form die Besucher einbinden. Zusätzlich zeigt das Stadtkino Basel im gleichen Monat ein Filmprogramm entsprechend der beleuchteten Thematik.

Vom 11.9.2020 bis zum 27.9.2020 im SAM, Steinberg 7, 4051 Basel

 

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.