Wohnen wir schon, oder leben wir noch?

Wohnen wir schon, oder leben wir noch?

Ein wesentlicher Teil unseres Lebens ist das Wohnen – die eigenen vier Wände sind Rückzugsort, gesellschaftlicher Mittelpunkt und vor allem Spiegelbild unseres Lebensstils zugleich. Je nach aktuellem Modetrend und Zeitgeist durchlebt die Gestaltung unserer Wohnräume parallel dazu eine Veränderung. Mittlerweile hat sich daraus ein florierender Wirtschafts- sowie Medienzweig etabliert. Die Geschichte der Innenarchitektur macht die Ausstellung „Home Stories“ des Vitra Design Museum in Weil am Rhein zum begehbaren Erlebnis. Hier ein Stuhl, da ein Tisch und zwischendrin ein Bett – bis zum 23. August laden hier zwanzig prägende Wohninterieurs bekannter Persönlichkeiten auf eine retrospektive Zeitreise durch das letzte Jahrhundert des Interior Design ein.

Design von Karl Lagerfeld

Drehen wir die Zeit 100 Jahre zurück: Damals standen vor allem Wohnprogramme mit sozialpolitischen Hintergründen und Debatten um leitbares Wohnen im Mittelpunkt. Gleichzeitig innovierten Adolf Loos und Mies van der Rohe mit neuen Konzepten die Raumaufteilung, die nun erstmals offene Grundrisse thematisierten.

In den Jahren nach dem Ersten Weltkrieg dominierten insbesondere avantgardistische Strömungen die Einrichtungsbranche – neueste Materialien sowie Küchengeräte wurden in den Haushalt geholt. Zugleich wurde hier die Basis des Postmodernismus der 1960er- bis 1980er-Jahre geschaffen, die von radikalen Traditionsbrüchen und ikonischen Möbelstücken geprägt wurden. Letztendlich entwickelte sich daraus die Loftwohnung von Andy Warhol oder auch das modulare Wohnen von George Candilis.

Eine völlig neue Wendung nahm die Geschichte der Inneneinrichtung in den 1970er-Jahren und besteht bis heute: Mit der Eröffnung eines international bekannten Möbelgrosskonzerns wurde moderne Einrichtung zum leistbaren und kurzlebigen Konsumgut für die breite Bevölkerung. Seither sind der stete Wunsch nach Veränderung und der Personalisierung des Zuhauses noch immer zentrale Themen. Heute steht die Einrichtungsbranche neuen Herausforderungen gegenüber: Einerseits wandelt sich die Wahrnehmung der Wohnumgebung stetig unter dem Einfluss sozialer Plattformen wie Airbnb, Instagram sowie Pinterest, die insbesondere zur vermehrten Kommerzialisierung des eigenen Wohnraumes führen. Andererseits stellen Aspekte wie Minimalgrundrisse, steigende Anforderungen an Funktionalität oder auch vermehrte Umnutzungen die Designer vor neue fordernde Aufgaben. Wie wir zukünftig wohnen werden, lässt die Ausstellung als offene Frage im Raum stehen, die wohl jeder für sich und seinem Lebensstil gemäss selber beantworten muss.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bis zum 23.8.2020 im Vitra Design Museum, Charles-Eames-Str. 2, 79576 Weil am Rhein

Factory Panorama with Andy Warhol seated on couch in center of legendary Silver Factory studio space, circa 1965. Photograph by Nat Finkelstein.

Soviet Premier Nikita Khrushchev, center left, talks with U.S. Vice President Richard Nixon during their famous "Kitchen Debate" at the United States exhibit at Moscow's Sokolniki Park, July 24, 1959. While touring the exhibit, both men kept a running debate on the merits of their respective countries. Standing to the right is Khrushchev's deputy, Leonid Brezhnev. (AP Photo) |

Casa de Vidro