Wichtigster Kunstpreis als postume Ehrung

Neben Samuel Schellenberg und Shirana Shahbazi gehören auch Markus Peter und der verstorbene Marcel Meili zu den Laureaten des diesjährigen Prix Meret Oppenheim.

Im Mai wurde bekannt, dass das Zürcher Büro Meili & Peter den Prix Meret Oppenheim erhalten wird. Endlich war man versucht zu denken und freute sich über die längst fällige Würdigung des Büros, das eine ganze Generation mit seinen Projekten und seiner Lehre geprägt hatte. Nur wenige Tage nach dieser Ankündigung kam die Nachricht von Marcel Meilis Tod (links im Bild). Am 10. Juni wurde der Preis verliehen – leider in Abwesenheit dieses grossen Denkers der Schweizer Architektur. (ms)

www.meilipeter.ch

 

 

Meistgelesen

Meistgelesen