Voll in Farbe

Breathing Colour: In ihren Arbeiten präsentiert die niederländische Designerin Hella Jongerius ein Spiel aus Farben, Materialien sowie Licht.

Die Welt der Farben ist vielfältig und schier grenzenlos. Sie beeinflussen uns und unsere Wahrnehmung – meist auch unbewusst. Genau hier knüpft die niederländische Designerin Hella Jongerius an, sensibilisiert mit faszinierenden, dreidimensionalen Formen und spielt mit Farbnuancen, Schattierungen sowie Reflektionen. In ihrer Ausstellung „Breathing Colour“ im Gewerbemuseum Winterthur ermöglicht sie den Besuchern, Einblick in dieses fast unendliche Spiel aus Farbe, Material und Licht zu erhalten. Unterteilt in drei Tageszeiten stellt sie ihre räumlichen Objekte – die „Colour Catcher“ – aus, die dank ihrer konvexen, facettierten Oberflächen ein Farbspiel ermöglichen. So verwandelt sie noch bis zum 25.5.2021 die Räumlichkeiten des Museums in eine dreidimensionale Farbkarte. 

Bis zum 25.5.2021 im Gewerbemuseum Winterthur, Kirchplatz 14, 8400 Winterthur.

Meistgelesen

Ein Stück Stadt für Jona

Der Neubau Sonnenbühl von Ziegler+Partner Architekten überzeugt mit seinem städtischen Auftritt und den geschickt gestapelten Wohnungen.

Von wegen altbacken

Villa Nilon: Die klare graphische Sprache der architektonischen Formen verleiht dem alten Bau eine neue Verspieltheit.

Lösungen aufzeigen

In Spreitenbach wird Nachhaltigkeit nicht nur präsentiert, sondern wird gleichzeitig vorgeführt – in der Umwelt Arena Schweiz.

Meistgelesen

Ein Stück Stadt für Jona

Der Neubau Sonnenbühl von Ziegler+Partner Architekten überzeugt mit seinem städtischen Auftritt und den geschickt gestapelten Wohnungen.

Von wegen altbacken

Villa Nilon: Die klare graphische Sprache der architektonischen Formen verleiht dem alten Bau eine neue Verspieltheit.

Lösungen aufzeigen

In Spreitenbach wird Nachhaltigkeit nicht nur präsentiert, sondern wird gleichzeitig vorgeführt – in der Umwelt Arena Schweiz.