Tag des Denkmals

Am 12.9.2021 zeigen die Europäischen Tage des Denkmals handwerkliche Fähigkeiten, das damit verbundene Wissen und dessen Wert für den Bauerhalt. Unter dem Motto „Gewusst wie – Faire et savoir-faire“ werden im Freilichtmuseum Ballenberg historische Handwerkstechniken erfahrbar.

Die insgesamt 110 Bauten des Ballenberg Museums stammen aus allen Regionen der Schweiz und vereinen so unterschiedlichste Konstruktionsweisen auf dem Gelände nahe des Brienzer Sees. Blockbau, Bohlen-Ständer-Bau, Hochstud, Fachwerk, Massivbau sowie jegliche Mischformen laden dazu ein, historische Baudetails zu entdecken, Bautechniken nachzuvollziehen und Unterschiede und Gemeinsamkeiten festzustellen. An den Europäischen Tagen des Denkmals 2021 können auf einem speziell ausgearbeiteten Rundgang von 10-17 Uhr eben jene Baudetails, Konstruktionstechniken sowie historisches Bauhandwerk entdeckt und genauer unter die Lupe genommen werden.

Meistgelesen

Interface – CO2-negative Teppichfliesen

Interface führt zweite CO2-negative Teppichfliesenkollektion ein – Flash Line aus recyceltem Garn und mit CQuest™BioX-Rückenkonstruktion.

Meet & Greet

Mittendrin im gesellschaftlichen Treiben hat das Architekturbüro Enzmann Fischer Partner eine neue Landmarke gesetzt – das Zollhaus.

Mehrwert im Modulbau

Modulbau: Für F. Hoffmann-La Roche baute Alho das Roche Learning Center – seinerzeit das grösste Laborgebäude in Modulbauweise in Europa.

Meistgelesen

Interface – CO2-negative Teppichfliesen

Interface führt zweite CO2-negative Teppichfliesenkollektion ein – Flash Line aus recyceltem Garn und mit CQuest™BioX-Rückenkonstruktion.

Meet & Greet

Mittendrin im gesellschaftlichen Treiben hat das Architekturbüro Enzmann Fischer Partner eine neue Landmarke gesetzt – das Zollhaus.

Mehrwert im Modulbau

Modulbau: Für F. Hoffmann-La Roche baute Alho das Roche Learning Center – seinerzeit das grösste Laborgebäude in Modulbauweise in Europa.