Neues von Le Corbusier

Neues von Le Corbusier

Mehr als 80 bisher ungezeigte Zeichnungen Le Corbusiers – zum grössten Teil aus privaten und öffentlichen Sammlungen der Schweiz – im Teatro dell’Architettura in Mendrisio repräsentieren die Schaffenszeit von 1902-1916 des Schweizer Architekten. Diese beginnt mit seinem Eintritt in die Kunstgewerbeschule in La Chaux-de-Fonds 1902 und endet mit dessen endgültigen Übersiedelung nach Frankreich 1916 sowie der Eröffnung seines Architekturbüros.
Vervollständigt wird die von Danièle Pauly kuratierte Ausstellung mit weiteren Reproduktionen von Originalzeichnungen und Reisenotizbüchern aus dem selben Zeitraum. Organisiert wurde „Le Corbusiers frühen Zeichnungen. 1902-1916” von der Stiftung Teatro dell’architettura gemeinsam mit der Architekturakademie der Universität der Italienischen Schweiz.

 

Die Ausstellung findet vom 19.9.2020 bis 24.01.2020 im Teatro dell’Architettura in Mendrisio statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Le Corbusier-Studi di fiori di montagna, 1905

Le Corbusier-Studio per un piatto, 1903-1904.2