Land schaffen

Land schaffen

Aus einem anderen Blickwinkel betrachtet ist selbst unsere sogenannte Landschaft eine gestaltete Umgebung – und ein Teil des Gebauten mit zunehmender Bedeutung. Ganz und gar dieser Thematik hat sich Günther Vogt mit seinem Büro für Landschaftsarchitektur und der Professur an der ETH Zürich verschrieben: Seine spezielle Vorgehensweise, die von der Analyse bis zur Planung reicht, bezieht dabei die Landschaft in all ihren Massstäben mit ein – den eingeschränkten Stadtraum als auch die weitläufige Freifläche.

„Mutation und Morphose“ ist eine umfangreiche Sammlung all seiner Arbeitsprozesse, die jeden einzelnen Schritt umfassend und detailliert festhält. Besonders das Modell als wichtigstes Arbeitsinstrument und die Sammlung als Antrieb werden thematisiert. Gleichzeitig wird die Entstehung neuer Landschaften durch klimatische Veränderungen oder natürliche Ereignisse wissenschaftlich diskutiert und mit detaillierten Fakten untermauert. Das breite Spektrum soll den Denk- und Arbeitsraum in der Landschaftarchitektur erweitern und ist zudem die Grundlage für die erfolgreichen Projekte von VOGT.

DCIM100MEDIADJI_0573.JPG