It’s not complicated

It’s not complicated

Das Zürcher Grafikbüro Norm feiert dieses Jahr ihr zwanzigjähriges Bestehen. Dimitri Bruni, Manuel Krebs und Ludovic Varone gestalten Publikationen für namhafte Künstler und Kunden wie die Tate Modern in London oder das Louvre in Paris. In der Ausstellung „It’s not complicated“ im Toni-Areal versichern sie ebendies und setzen sich dazu mit den grundlegendsten Elementen und Gesetzmässigkeiten der Grafik auseinander.

Anlässlich ihres zwanzigjährigen Bestehens publiziert das Grafikbüro Norm dieses Jahr „Norm: Dimension of Two“. Ihre erste Museumsausstellung „It’s not complicated“ im Toni-Areal nehmen sie zum Anlass, um neun Kapitel der neuen Publikation anhand von grossflächigen Grafiken, Animationen und Skulpturen darzustellen.
Die Ausstellung wird zu Beginn konsequent schwarz-weiss gehalten und taucht langsam in die farbige Welt der Grafik ein. Norm befasst sich zu Beginn mit den Grundbausteinen Dimension, Raster und Proportion, sie sezieren Buchstaben und sortieren spielerisch Wörter zu chaotischen Abfolgen. Im zweiten Teil stellt das Grafikbüro das Resultat dieser Überlegungen dar: Schriftentwürfe, Publikationen und dreidimensionale Objekte, die Norm als Denkmodelle dienen, sind erstmals zusammen ausgestellt. Die Möbel aus ihrem Studio laden schlussendlich ein, durch ihre neu erschienene Publikation zu blättern. 

Museum für Gestaltung Zürich, Toni-Areal: 14. März – 6. September 2020 

 

Weitere Informationen unter: museum-gestaltung.ch