Innendesign der Sowjetunion

Innendesign der Sowjetunion

Das Design-Erbe der Sowjetunion ist zwar umfangreich, aber im Westen dennoch weitgehend unbekannt. Während der Architektur sowie dem Grafikdesign dieser Zeit bereits Aufmerksamkeit geschenkt wurde, blieb das sowjetische Innendesign bisher weniger ergründet. Die Publikation „Soviet Design. From Constructivism to Modernism. 1920-1980“ gibt erstmals einen umfassenden Überblick über die sowjetische Innenarchitektur vom Konstruktivismus und der revolutionären Avantgarde bis zur Spätmoderne wieder.

Anhand umfangreicher Recherchen und das Heranziehen bisher unzugänglicher Archiven dokumentieren die beiden Autoren Kristina Krasnyanskaya und Alexander Semenov sieben Jahrzehnte der Raumgestaltung in der Sowjetunion. Die unerwartete Vielfalt und Originalität der Arbeiten von Designern, Architekten und Herstellern hinter dem Eisernen Vorhang werden auf einer Zeitreise auf über 400 Seiten mit unzähligen Abbildungen dargestellt. Angefangen in den 1920er-Jahren, die von kühnen Erkundungen und Experimenten an der staatlichen Kunst- und Technikschule Vkhutemas geprägte waren, bis hin zu den 1970er-Jahren, in denen die visionäre Arbeit einer neuen Generation von Designern grösstenteils unrealisiert blieb.

Buchdetails

Verlag: Park Books
Sprache: Englisch
Dimensionen: 24,5 x 30 cm, 448 Seiten
ISBN 978-3-85881-846-1
Preis: CHF 99,00

 

Sketch-of-USSR-pavilion_Konstantin-Melnikov

Sketch of USSR-pavilion von Konstantin Melnikov