Ganz nach Miroslav Šik

Ganz nach Miroslav Šik

Das architektonische Schaffen von Miroslav Šik ist sowohl von analoger als auch altneuer Architektur geprägt. Während seiner Assistenz am Lehrstuhl Fabio Reinharts von 1983 bis 1991 bildete sich eine neue Architekturszene – die Analoge Architektur, die sich vielmehr als Schule in der Schule etablierte und Šiks erste Phase präsentiert. Als Entwurfsprofessor an der ETH Zürich setzte Miroslav Šik danach seine zweite bedeutende Phase von 1999 bis 2018 in einer Reformarchitektur um.

Auf den fast 500 Seiten des bildreichen Werks werden 135 studentische Projekte beider Phasen gezeigt, deren Verfasser sich heute zu den grossen Namen der Schweizer Architekturszene zählen können. Mit perspektivischen Zeichnungen auch im Grossformat, detailgetreuen Plänen und auf den Punkt gebrachten Projekttexten werden die einzelnen Arbeiten ausführlich aufgearbeitet. Abgerundet wird der Buchband mit einem Vorwort von Miroslav Šik und vielen weiteren Essays und Zitaten, die die Entstehungsprozesse und Methoden noch näher erläutern.

 

Buchdetails

Autor: Miroslav Šik, Eva Willenegger und Lukas Imhof
Sprache: Deutsch
Dimensionen: 21 × 28 cm, 472 Seiten
Verlag: Quart-Verlag
ISBN: 978-3-03761-153-1
Preis: CHF 128