Für die Bewegung

 

Passend zu den diesjährigen Olympischen Sommerspielen zeigt das Haus der Architektur (HDA) in Graz bis zum 10.10.2021 ausgewählte Bauten, die unterschiedlichsten Formen der sportlichen Betätigung Raum bieten. Das Spektrum der in der Ausstellung „Bauten für Bewegung“ gezeigten Beispiele aus ganz Europa präsentiert unterschiedliche planerische sowie konstruktive Ansätze und geht dabei auf historische soziale Fragen zu Sport und Bewegung im städtischen und ländlichen Alltag ein.
Ein „gesunder Geist lebt in einem gesunden Körper“ ist ein bekanntes Zitat von Decimus Iunius Iuvenalis aus dem 2.Jhd.n.Chr. Das gilt in besonderem Masse auch für den „Baukörper“, dessen Qualität und architektonische Präsenz auf Psyche und Physis des Umfeldes und der Nutzer wirkt. Durch seine Funktionalität wird die Freude an der Bewegung gefördert und nach aussen repräsentiert.

Bis zum 10.10.2021 im Haus der Architektur Graz

Weitere Informationen zu der Ausstellung finden Sie hier.

 

Meistgelesen

Radikal aufstocken

In Basel haben Atelier Atlas Architektur ein bestehendes Mehrfamilienhaus aus der Gründerzeit aufgestockt – sozial und ökologisch nachhaltig.

Im Wandel

Im Wandel: Der Gebäudetechnik-Kongress bietet eine exzellente Gelegenheit zum interdisziplinären Wissens- & Informationsaustausch.

Keine Altersfrage

Die Baudirektion des Kantons Zürich stellt Innen- & Aussenräume eines Hauses mit Atelier unter Schutz – eine Pionierstellung.

Meistgelesen

Radikal aufstocken

In Basel haben Atelier Atlas Architektur ein bestehendes Mehrfamilienhaus aus der Gründerzeit aufgestockt – sozial und ökologisch nachhaltig.

Im Wandel

Im Wandel: Der Gebäudetechnik-Kongress bietet eine exzellente Gelegenheit zum interdisziplinären Wissens- & Informationsaustausch.

Keine Altersfrage

Die Baudirektion des Kantons Zürich stellt Innen- & Aussenräume eines Hauses mit Atelier unter Schutz – eine Pionierstellung.