Freimaurer-Architektur in Basel

Freimaurer-Architektur in Basel

Zwischen 1775 und 1780 wurde das prachtvolle Haus zum Kirschgarten als Wohn- und Geschäftshaus des Basler Seidenbandfabrikanten Johann Rudolf Burckhardt erbaut und zählt heute zu einem der bedeutendsten Schweizer Wohnmuseen. Doch unter anderem sind hier auch architektonische Merkmale der Freimaurern zusehen, sodass das Haus zum Kirschgarten als frühes und seltenes Beispiel eines bürgerlichen Logenhauses gewürdigt werden kann.

Die erstmals entschlüsselte Bausymbolik bezieht sich auf die Ursprungslegenden der Freimaurer, deren mythische Herleitung aus dem biblischen Kulturkreis sowie der griechischen und römischen Antike, aber auch auf die Legende ihrer mittelalterlichen Herkunft von den Templern.

 

Buchdetails

Autoren: Burkard von Roda
Sprache: Deutsch
Dimensionen: 19 × 24 cm, 228 Seiten
Verlag: Christoph Merian Verlag
ISBN: 978-3-85616-924-4
Preis: CHF 36.00