Es bleibt alles anders

Es bleibt alles anders

Ab 13.6 sind im Zeughaus Teufen die rätselhaften Zwischenbilder der Künstlerin Regula Engeler zu sehen. In der Begleitausstellung der diesjährigen Kulturlandsgemeinde werden bisher unveröffentlichte Aufnahmen aus dem Repertoire ihrer experimentellen Arbeiten gezeigt –Lichtspiele, Pflanzliches oder auch Farbräume. Engelers Bildern, die meist mit einer einfachen Lochkamera oder alternativ im Mittelformat entstehen, thematisieren oftmals den Wandel.

In ihren Werken erforscht die Künstlerin Licht und Schatten, sucht nach Formen der Realität, wobei sich das Disparate als eine Konstante in ihren Arbeiten zeigt. „Mich interessiert die Veränderung der Realität", sagt die Künstlerin, die erforscht, wie Bilder zu einer veränderten Wahrnehmung führen können.

 

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

 

https://www.youtube.com/watch?v=0XNAIF2wc24