Auch SIE bauen

Auch SIE bauen

Immer mehr Frauen entscheiden sich für das Architekturstudium und kehren dieser danach dennoch wieder den Rücken zu. Die Diskrepanz zwischen der Anzahl fertig ausgebildeter und der danach anerkannten und wirklich ausführenden Architektinnen wirft eine grosse Lücke auf und wirft die Frage nach dem Warum in den Raum.

Angetrieben von dieser aktuellen Fragestellung beleuchtet das Zentrum Architektur Zürich (ZAZ) im Rahmen ihrer Ausstellung „Frau Architekt“ auf unterschiedliche Herangehensweisen das weibliche Pendant zum Architekten – sowohl retrospektiv als auch gegenwärtig. Über verschiedene Porträts wird dabei der Blick auf deutsche sowie Schweizer Pionierinnen der Architekturszene seit 1900 gerichtet, deren Hintergrund von politischer bis hin zu sozialen Natur entspringt. Eine Timeline illustriert zusätzlich die bedeutendsten Meilenstein in der Geschichte der Schweizer Architektinnen: Wie die Eröffnung des ersten Architekturbüros einer Frau oder die erste Nomination einer weiblichen Architekturprofessorin an der ETH. Persönlichen Einblick in den beruflichen Werdegang und die Positionierung im Bauwesen geben aufgezeichnete Gespräche mit namhaften Schweizer Baukünstlerinnen. Einige der Architektinnen sind selbst der Fachwelt kaum oder gar nicht bekannt – von der breiten Öffentlichkeit ganz abgesehen.

Abgerundet wird die Ausstellung von einem breit aufgestellten Rahmenprogramm bestehend aus Vorträgen, Führungen und Workshops sowie einer Oper und Lichtinstallationen.

Vom 28.2.2020 bis 10.5.2020 im Zentrum Architektur Zürich.

Weitere Informationen finden Sie hier.