Anatomy Lessons

Anatomy Lessons

Die Ausstellung in der Casa Mondiale zeigt auf, dass das Bauwerk – gerade in der heutigen Zeit – ein Gemeinschaftswerk ist. Köpfe verschiedenster Disziplinen denken mit und beeinflussen das Projekt: Bauherrschaft, Denkmalschutz, Elektrotechnik. Von 27. September bis 11. Oktober.

Was würde es bedeuten, die Pläne der Heizungstechnik, die Berechnungen der Statik und den Türgriff des Denkmalschutzes genau so stark zu betonen wie den architektonischen Entwurf? Die Ausstellung in der Casa Mondiale beleuchtet unterschiedliche Perspektiven auf ein Objekt und soll unsere Wahrnehmung auf Architektur beeinflussen.

In den Jahren 1959/60 nach den Plänen von Carl Dominik Burlet erbaut, steht die Casa mondiale seit 2017 unter Denkmalschutz. Letztes Jahr wurde der Umbau fertiggestellt und ist nun Zeuge dafür, dass Architektur das Produkt vieler Einflüsse ist. Das Ausstellungsobjekt präsentiert hundert ausgewählte Arbeiten, Skizzen, Artefakte und Originale der am Umbau beteiligten Personen.

Das Ziel ist es, Architektur als gesamtgesellschaftliches, transdisziplinäres Produkt zu verstehen und sich über dessen Potential, aber auch Konfliktfähigkeit bewusst zu werden.

 

Vernissage: Mittwoch, 25. September. 19 – 22 Uhr
Podiumsgespräch: Freitag, 27. September. 18 – 20 Uhr
Ausstellung: 27. September – 11. Oktober

Ort: Casa Mondiale, Kalkbreitestrasse 33, 8003 Zürich