AGENDA - MODULOR
 
 

MODULØR
Stationsstrasse 49
CH-8902 Urdorf

Tel. +41 44 735 80 00
Fax +41 44 735 80 01

info@modulor.ch
leserdienst@modulor.ch
anzeigen@modulor.ch
redaktion@modulor.ch

Anreise mit dem Zug: www.sbb.ch

Routenplaner:

 
MÄRZ

Master of Advanced Studies in Real Estate (18 Monate)

Ort: Zürich
Termin: Beginn 04. März 2019

Details:
Bewerbungsfrist: 15. Januar 2019
Weitere Informationen auf
www.curem.uzh.ch/de/masterprogramm

Veranstalter:
Institut für Banking und Finance – CUREM
Schanzeneggstrasse 1

CH-8002 Zürich

Tel. 044 208 99 99
monika.egloff@bf.uzh.ch
www.bf.uzh.ch/curem
Master of Advanced Studies in Real Estate (18 Monate)
Ort: Zürich
Termin: Beginn 04. März 2019

Details:
Bewerbungsfrist: 15. Januar 2019
Weitere Informationen auf
www.curem.uzh.ch/de/masterprogramm

Veranstalter:
Institut für Banking und Finance – CUREM
Schanzeneggstrasse 1

CH-8002 Zürich

Tel. 044 208 99 99
monika.egloff@bf.uzh.ch
www.bf.uzh.ch/curem
http://www.modulor.ch/webadmin_modulor/agenda/server/php/files/MAS.jpg
 
 

04.03.2019
BIS
04.03.2019

 
 
 
 

2. Architektur FilmTage Zürich

Während den Architektur FilmTage schauen wir genauer auf unsere gebaute Umwelt. Die Kraft des bewegten Bildes erzeugt eine Unmittelbarkeit, welche uns mit verschiedenen Räumen vertraut macht. In Filme begegnen wir direkt verschiedenen Protagonisten und Gemeinschaften und lernen ihre Umgebung kennen. Architektur wird so erlebbar. Wir lernen die Disziplin zu verstehen, sehen aber auch die Auswirkung und Einfluss welche sie auf uns und auf globale Strukturen hat.

Programm 2018:
In sechs thematischen gegliederten Sections werden ausgewählte Portraitfilme und Dokumentationen gezeigt. Thematisiert wird nicht nur Architektur als Disziplin, vielmehr werden auch kulturelle, soziologische und gesellschaftliche Veränderungen und die Auswirkungen auf Architektur und Urbanität.

Wann: 15. - 18. November 2018

Aufführungsort: Stüssihof Kino Zürich, Stüssihofstatt 13, 8001 Zürich

Mehr Informationen unter: www.aftz.ch
2. Architektur FilmTage Zürich
Während den Architektur FilmTage schauen wir genauer auf unsere gebaute Umwelt. Die Kraft des bewegten Bildes erzeugt eine Unmittelbarkeit, welche uns mit verschiedenen Räumen vertraut macht. In Filme begegnen wir direkt verschiedenen Protagonisten und Gemeinschaften und lernen ihre Umgebung kennen. Architektur wird so erlebbar. Wir lernen die Disziplin zu verstehen, sehen aber auch die Auswirkung und Einfluss welche sie auf uns und auf globale Strukturen hat.

Programm 2018:
In sechs thematischen gegliederten Sections werden ausgewählte Portraitfilme und Dokumentationen gezeigt. Thematisiert wird nicht nur Architektur als Disziplin, vielmehr werden auch kulturelle, soziologische und gesellschaftliche Veränderungen und die Auswirkungen auf Architektur und Urbanität.

Wann: 15. - 18. November 2018

Aufführungsort: Stüssihof Kino Zürich, Stüssihofstatt 13, 8001 Zürich

Mehr Informationen unter: www.aftz.ch
http://www.modulor.ch/webadmin_modulor/agenda/server/php/files/zürich_architekturfilmtage.jpg
 
 

15.11.2018
BIS
18.11.2018

 
 
 
 
OKTOBER

13. JUNG Architekturgespräche in Zürich

DIGITALES BAUEN

13. JUNG Architekturgespräche in Zürich

DIGITALES BAUEN ist das Motto der 13. JUNG Architekturgespräche in Zürich. Die Nutzung digitaler Methoden und Technologien im Bauprozess gewährleistet Kostentransparenz, Effizienz und Termintreue. Digitale Tools und virtuelle Bauwerksmodelle wie BIM ermöglichen einen transparenten Austausch aller relevanten Daten und schaffen eine synchronisierte Basis für alle am Bauprojekt Beteiligten. Prof. Fabio Gramazio von Gramazio Kohler Architects (Zürich) und Nils Krause von hammeskrause architekten (Stuttgart) berichten über ihre Erfahrungen mit digitalen Planungsprozessen und diskutieren mit Peter Scherer von der FH Nordwestschweiz in der von Hubertus Adam moderierten Podiumsdiskussion über die Herausforderungen des digitalen Bauprozesses.

Wann: 25. Oktober 2018 - Beginn: 18:30 Uhr

Wo: Architekturforum Zürich, Brauerstraße 16, 8004 Zürich

Mehr Informationen finden Sie hier.
13. JUNG Architekturgespräche in Zürich
DIGITALES BAUEN

13. JUNG Architekturgespräche in Zürich

DIGITALES BAUEN ist das Motto der 13. JUNG Architekturgespräche in Zürich. Die Nutzung digitaler Methoden und Technologien im Bauprozess gewährleistet Kostentransparenz, Effizienz und Termintreue. Digitale Tools und virtuelle Bauwerksmodelle wie BIM ermöglichen einen transparenten Austausch aller relevanten Daten und schaffen eine synchronisierte Basis für alle am Bauprojekt Beteiligten. Prof. Fabio Gramazio von Gramazio Kohler Architects (Zürich) und Nils Krause von hammeskrause architekten (Stuttgart) berichten über ihre Erfahrungen mit digitalen Planungsprozessen und diskutieren mit Peter Scherer von der FH Nordwestschweiz in der von Hubertus Adam moderierten Podiumsdiskussion über die Herausforderungen des digitalen Bauprozesses.

Wann: 25. Oktober 2018 - Beginn: 18:30 Uhr

Wo: Architekturforum Zürich, Brauerstraße 16, 8004 Zürich

Mehr Informationen finden Sie hier.
http://www.modulor.ch/webadmin_modulor/agenda/server/php/files/jung_gespraeche_oktober.jpg
 
 

25.10.2018
BIS
25.10.2018

 
 
 
 

Feiern Sie mit uns!

Am Donnerstag 13. September 2018, wird die Kooperation mit M-TEC und die exklusive Vertretung für dessen Wärmepumpen in der Schweiz gefeiert.

Der Anteil an Wärmepumpen als Wärme- und Kältequelle nimmt stetig zu. Effizienz, Leistung und Zuverlässigkeit sind heute auf einem hohen Niveau. SOLTOP, als Systemspezialist, hat sich nach umfangreicher Evaluation für den Vertrieb von M-TEC-Wärmepumpen entschieden. Seit mehr als 4 Jahrzehnten entwickelt und produziert M-TEC Wärmepumpensysteme.

Die in Österreich hergestellten Produkte gehören zu den effizientesten Energielösungen am Markt und sind europaweit mehr als 6.000 Mal im Einsatz. Ob Erdwärmepumpe, Luftwärmepumpe oder Grundwasserwärmepumpe – Qualität aus Oberösterreich werden auch Sie mit ihrer Effizienz und Leistungsfähigkeit überzeugen.

Gerne werden Sie am 13. September 2018 ab 15:30 Uhr nach Elgg eingeladen:

Programm:
15:30 – 15:40 Uhr Begrüssung

15:40 – 15:55 Uhr M-TEC, Firmen- und Produktvorstellung durch M-TEC Geschäftsführer Peter Huemer.

15:55 – 16:10 Uhr SOLTOP Systemtechnik mit PV PowerControl und Demonstration an laufenden Wärmepumpen mit Bruno Müller und Ueli Frei.

Ab 16:10 Uhr Kulinarisches Angebot und Networking. Unsere Wärmepumpen-Spezialisten stehen für Fragen zur Verfügung.

Ort: St. Gallerstrasse 3+5a, 8353 Elgg

Die Plätze sind begrenzt.

Anmeldung (inkl. Teilnehmeranzahl) bitte via:
· Online-Anmeldeformular auf www.soltop.ch, im Bereich Wärmepumpe
· E-Mail an: info@soltop.ch oder per Telefon 052 397 77 77

SOLTOP freut sich auf Sie!
Feiern Sie mit uns!
Am Donnerstag 13. September 2018, wird die Kooperation mit M-TEC und die exklusive Vertretung für dessen Wärmepumpen in der Schweiz gefeiert.

Der Anteil an Wärmepumpen als Wärme- und Kältequelle nimmt stetig zu. Effizienz, Leistung und Zuverlässigkeit sind heute auf einem hohen Niveau. SOLTOP, als Systemspezialist, hat sich nach umfangreicher Evaluation für den Vertrieb von M-TEC-Wärmepumpen entschieden. Seit mehr als 4 Jahrzehnten entwickelt und produziert M-TEC Wärmepumpensysteme.

Die in Österreich hergestellten Produkte gehören zu den effizientesten Energielösungen am Markt und sind europaweit mehr als 6.000 Mal im Einsatz. Ob Erdwärmepumpe, Luftwärmepumpe oder Grundwasserwärmepumpe – Qualität aus Oberösterreich werden auch Sie mit ihrer Effizienz und Leistungsfähigkeit überzeugen.

Gerne werden Sie am 13. September 2018 ab 15:30 Uhr nach Elgg eingeladen:

Programm:
15:30 – 15:40 Uhr Begrüssung

15:40 – 15:55 Uhr M-TEC, Firmen- und Produktvorstellung durch M-TEC Geschäftsführer Peter Huemer.

15:55 – 16:10 Uhr SOLTOP Systemtechnik mit PV PowerControl und Demonstration an laufenden Wärmepumpen mit Bruno Müller und Ueli Frei.

Ab 16:10 Uhr Kulinarisches Angebot und Networking. Unsere Wärmepumpen-Spezialisten stehen für Fragen zur Verfügung.

Ort: St. Gallerstrasse 3+5a, 8353 Elgg

Die Plätze sind begrenzt.

Anmeldung (inkl. Teilnehmeranzahl) bitte via:
· Online-Anmeldeformular auf www.soltop.ch, im Bereich Wärmepumpe
· E-Mail an: info@soltop.ch oder per Telefon 052 397 77 77

SOLTOP freut sich auf Sie!
http://www.modulor.ch/webadmin_modulor/agenda/server/php/files/soltop-de.png
 
 

13.09.2018
BIS
13.09.2018

 
 
 
 

Frei-Otto-Symposium bei Wilkhahn in Bad Münder

Anlässlich des 30. Geburtstags der weltweit einzigen Fabrikgebäude, die von Pritzker Preisträger Frei Otto entworfen und realisiert wurden, lädt Wilkhahn am 25. Juni 2018 zu einem Architektur-Symposium auf dem Firmengelände in Bad Münder.

Unter dem Titel Die Zukunft gestalten – Frei Otto´s ideelles Erbe werden namhafte Referentinnen und Referenten die Transformation wesentlicher Aspekte seines Forschens, Entwerfens, Planens und Bauens in die Zukunft beleuchten.

Freuen Sie sich auf einen interessanten Vormittag mit neuen Positionen, die in der Auseinandersetzung mit einem der großen, zukunftsweisenden Werke der Architektur des 20. Jahrhunderts entstehen! Erleben Sie die Fabrikations-Pavillons von Frei Otto sowie – am Nachmittag – zeitgenössische Architektur-Highlights in Hannover!

Bitte melden Sie sich ausschließlich online an unter:
www.wilkhahn.de/anmeldung-architektensymposium

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Teilnehmergebühr an Symposium und Rahmenprogramm beträgt 45 EUR pro Person, inklusive Transfers und Bewirtungen.

Sie kommt ebenso wie alle Referentenhonorare dem Verein Multihalle e. V. für Aktivitäten und Veranstaltungen zum Erhalt der Multihalle Mannheim zugute. Die von Frei Otto entworfene Mehrzweckhalle gilt als ein Schlüsselwerk und ist die größte frei geformte Holzgitterschalenkonstruktion weltweit.
Frei-Otto-Symposium bei Wilkhahn in Bad Münder
Anlässlich des 30. Geburtstags der weltweit einzigen Fabrikgebäude, die von Pritzker Preisträger Frei Otto entworfen und realisiert wurden, lädt Wilkhahn am 25. Juni 2018 zu einem Architektur-Symposium auf dem Firmengelände in Bad Münder.

Unter dem Titel Die Zukunft gestalten – Frei Otto´s ideelles Erbe werden namhafte Referentinnen und Referenten die Transformation wesentlicher Aspekte seines Forschens, Entwerfens, Planens und Bauens in die Zukunft beleuchten.

Freuen Sie sich auf einen interessanten Vormittag mit neuen Positionen, die in der Auseinandersetzung mit einem der großen, zukunftsweisenden Werke der Architektur des 20. Jahrhunderts entstehen! Erleben Sie die Fabrikations-Pavillons von Frei Otto sowie – am Nachmittag – zeitgenössische Architektur-Highlights in Hannover!

Bitte melden Sie sich ausschließlich online an unter:
www.wilkhahn.de/anmeldung-architektensymposium

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Teilnehmergebühr an Symposium und Rahmenprogramm beträgt 45 EUR pro Person, inklusive Transfers und Bewirtungen.

Sie kommt ebenso wie alle Referentenhonorare dem Verein Multihalle e. V. für Aktivitäten und Veranstaltungen zum Erhalt der Multihalle Mannheim zugute. Die von Frei Otto entworfene Mehrzweckhalle gilt als ein Schlüsselwerk und ist die größte frei geformte Holzgitterschalenkonstruktion weltweit.
http://www.modulor.ch/webadmin_modulor/agenda/server/php/files/wilkhahn.jpg
 
 

25.06.2018
BIS
25.06.2018

 
 
 
 
NOVEMBER
 
 

22.11.2018
BIS
22.11.2018

 
 

3. Vectorworks Anwendertag

Am 3. Vectorworks-Anwendertag erwarten Sie mehr hochinteressante Workshops und Referate als je zuvor. Sie haben die Wahl zwischen 21 spannenden Masterklassen wie zum Beispiel die besten Klick- & Zeitsparer, Neuerungen von Vectorworks 2019, BIM in der Praxis usw. sowie 4 besonderen Referaten. Wie letztes Mal können Sie Ihr eigenes Programm zusammenstellen.

Über Vectorworks:
Vectorworks ist eine der weltweit führenden CAD- und BIM-Lösungen, die in verschiedenen Branchen wie Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur, Design und Veranstaltungsplanung eingesetzt wird. Mit mehr als einer halben Million Anwendern weltweit ist die vom US-Hersteller Vectorworks Inc. entwickelte Software führend im Bereich 3D-Planung im Bauwesen. Seit der Übernahme im Jahr 2000 gehört das 1985 gegründete Unternehmen zur Nemetschek AG.

Wann: 22 November 2018, 10-19 Uhr

Wo: Arena Cinemas, Sihlcity, Zürich

Weiter Informationen unter:
www.vectorworks2019.eu
3. Vectorworks Anwendertag
Am 3. Vectorworks-Anwendertag erwarten Sie mehr hochinteressante Workshops und Referate als je zuvor. Sie haben die Wahl zwischen 21 spannenden Masterklassen wie zum Beispiel die besten Klick- & Zeitsparer, Neuerungen von Vectorworks 2019, BIM in der Praxis usw. sowie 4 besonderen Referaten. Wie letztes Mal können Sie Ihr eigenes Programm zusammenstellen.

Über Vectorworks:
Vectorworks ist eine der weltweit führenden CAD- und BIM-Lösungen, die in verschiedenen Branchen wie Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur, Design und Veranstaltungsplanung eingesetzt wird. Mit mehr als einer halben Million Anwendern weltweit ist die vom US-Hersteller Vectorworks Inc. entwickelte Software führend im Bereich 3D-Planung im Bauwesen. Seit der Übernahme im Jahr 2000 gehört das 1985 gegründete Unternehmen zur Nemetschek AG.

Wann: 22 November 2018, 10-19 Uhr

Wo: Arena Cinemas, Sihlcity, Zürich

Weiter Informationen unter:
www.vectorworks2019.eu
http://www.modulor.ch/webadmin_modulor/agenda/server/php/files/ Vectorworks_Architektur_2019.jpg
 
 
 
 

02.11.2018
BIS
04.11.2018

 
 

Designers Saturday 2018

Der Designers Saturday hat als Plattform der Schweizer Architektur und Design Szene etabliert. Befreit von den Konventionen klassischer Messen, macht der Designers Saturday Innovatives dort erlebbar, wo Design mit Leidenschaft und Innovationskraft erfolgreich erdacht und produziert wird: Eingebettet in die grosse Gastfreundschaft und im einzigartigen Ambiente der Produktionsstätten international agierender, in Langenthal traditionell verwurzelter Design-Unternehmen.

Die 17. Edition findet am 2./3./4. November 2018 statt. Die einzigartige DNA des DS ist erkennbar. Und doch ist dieses Mal, unter neuer kuratorischer Leitung, vieles neu. Jan Geipel, international tätiger Architekt, Designer, Kritiker, mit vorherigen Führungsaufgaben in Dänemark, Japan und der Schweiz, gibt dem DS eine internationalere Ausrichtung. Architekten, Designer, Unternehmer, Entscheider, Kunden, Freunde und designaffine Interessenten aus der schweizerischen und internationalen Designszene erwartet ein Kaleidoskop verführerischer und mutiger szenographischer Kostbarkeiten und ein Versuchsfeld für neue Produkte, Premieren und Begegnungen.

DS TALK
Der Startschuss der „Preview for Professionals“ am Freitag macht der DS Talk mit 6 internationalen Teilnehmern. Zum Thema „Individual Talent and Collective Intelligence“ diskutieren Sevil Peach (UK), Jurgen Bey (NL), Patrick Reymond (CH), Peter Ippolito (DE), Naoki Terada (JP) und Koichi Suzuno (J) unter der Leitung des Kurators Jan Geipel. Das Symposium findet im Ambiente des kürzlich wieder eröffneten Stadttheaters in Langenthal statt.

DS SPOTLIGHT JAPAN
Zum ersten Mal präsentiert der DS ein Gastland. Den Auftakt macht Japan. Die Schweiz und Japan liegen geographisch fast 10.000 Kilometer auseinander, die beiden Länder verbindet dennoch sehr viel: Verwandte Talente, ästhetische Qualitäten und Affinitäten – und damit auch gemeinsame Herausforderungen. Das Gefäss des DS fördert den kulturellen und sozialen Austausch und ermöglicht inspirierende Begegnungen und Perspektiven. Am DS sind eine Auswahl faszinierender Installationen, Projekte und Produkte aus der Hand herausragender Designer und Architekten vertreten.

Unter den eingeladenen Unternehmen finden sich: Naoki Terada, TERADA MOKEI, inter.office, Koichi Suzuno / Torafu Architects, KAMI NO KOUSAKUJO, Ishinomaki Laboratory, Tsubame - Sanjo Festival curated by method and designed by SPREAD, Uchida Design Inc., Emiko Okamoto, Japanese Tea Ambassador und weitere.

YOUNG TALENTS
Mit den Carte Blanches hat der DS für die diesjährige Ausgabe Designschulen aus 3 Sprachregionen der Schweiz eingeladen. Vertreten sind ECAL (Lausanne), FHNW (Basel), HEAD (Genf), HFTG (Zug), HSLU (Luzern), SUPSI (Lugano). Sie zeigen die universitäre Vielfalt des Landes und machen das junge, kreative Potential sicht- und erlebbar. Ergänzend sind zusätzlich 3 herausragende Schulen aus dem Ausland eingeladen: Peter Behrens School of Arts (Düsseldorf), Sandberg Instituut (Amsterdam) und Tama Art University (Tokyo).

Um unter den Schulen und Studenten konkret die Möglichkeit zum Austausch zu fördern, sind alle erstmalig an einem Ort versammelt und präsentieren sich im Mühlehof.

DS AWARDS mit INTERNATIONALER JURY
Die DS AWARDS sind ein wichtiges Instrument, um den DS als exklusive Plattform zu schärfen. Die hochkarätige und internationale Jury begleitet durch kritischen Diskurs und kürt die besten Ausstellerpräsentationen. Die Kriterien für die Jurierung sind neu konzeptioniert, klar formuliert und werden im Vorfeld wie in der DS Award Night transparent kommuniziert. Die herausragendsten Präsentationen werden ausgezeichnet und ambitionierte Projekte mit „Special Mentions“ geehrt. Die Besucher werden den Publikumspreis bestimmen.

Die internationale Jury besteht aus Sevil Peach (UK), Niklas Maak (DE), Luciano Dell’Orefice (CH), Elisabeth Boesch (CH) und Karin Schulte (DE).

MATCHMAKING
Erstmalig wird es am D’S ein aktives, zusammen mit Pro Helvetia entwickeltes Format geben, um jungen Schweizer Newcomer und Emerging Talents vor Ort mit potenziellen Partnern aus der Industrie direkt zu verlinken, und parallel eine Plattform für den Erfahrungsaustausch mit erfahrenen, etablierten Kollegen zu ermöglichen. Pro Helvetia wird am D’S mit einer neuen Mischung aus Lounge und Lab präsent sein. Auf das D’S Publikum erwartet hier moderierte Diskussionen, Pitches, Speed Mentoring, und Prototypenpräsentation durch ausgewählte Talente.

KEY DATA
2./3./4. November 2018, 6 Locations, 60+ internationale Aussteller, 1 dichtgepacktes Wochenende, Internationale Konferenz, 2 Begegnungsreiche Nächte mit DS Bar, DS Awards am Networking Dinner der DS Night.

DS NIGHT
3.November, Prämierung der DS Award Gewinner mit 700+ Schweizer- undinternationalen Gästen.

SAVE THE DATE
Designers Saturday Langenthal 17th Edition 2.|3.|4. November 2018

VORVERKAUF
Tickets über www.designerssaturday2018.ch online ab Mitte September erhältlich.
Tickets für den „DS Talk” (beinhaltet auch Eintritt zur „Preview for Professionals“) online ab Mitte September erhältlich.
Design Center: Tel +41 06 923 03 33 /
info@designerssaturday.ch

Weitere Informationen unter:
www.designerssaturday.ch
Designers Saturday 2018
Der Designers Saturday hat als Plattform der Schweizer Architektur und Design Szene etabliert. Befreit von den Konventionen klassischer Messen, macht der Designers Saturday Innovatives dort erlebbar, wo Design mit Leidenschaft und Innovationskraft erfolgreich erdacht und produziert wird: Eingebettet in die grosse Gastfreundschaft und im einzigartigen Ambiente der Produktionsstätten international agierender, in Langenthal traditionell verwurzelter Design-Unternehmen.

Die 17. Edition findet am 2./3./4. November 2018 statt. Die einzigartige DNA des DS ist erkennbar. Und doch ist dieses Mal, unter neuer kuratorischer Leitung, vieles neu. Jan Geipel, international tätiger Architekt, Designer, Kritiker, mit vorherigen Führungsaufgaben in Dänemark, Japan und der Schweiz, gibt dem DS eine internationalere Ausrichtung. Architekten, Designer, Unternehmer, Entscheider, Kunden, Freunde und designaffine Interessenten aus der schweizerischen und internationalen Designszene erwartet ein Kaleidoskop verführerischer und mutiger szenographischer Kostbarkeiten und ein Versuchsfeld für neue Produkte, Premieren und Begegnungen.

DS TALK
Der Startschuss der „Preview for Professionals“ am Freitag macht der DS Talk mit 6 internationalen Teilnehmern. Zum Thema „Individual Talent and Collective Intelligence“ diskutieren Sevil Peach (UK), Jurgen Bey (NL), Patrick Reymond (CH), Peter Ippolito (DE), Naoki Terada (JP) und Koichi Suzuno (J) unter der Leitung des Kurators Jan Geipel. Das Symposium findet im Ambiente des kürzlich wieder eröffneten Stadttheaters in Langenthal statt.

DS SPOTLIGHT JAPAN
Zum ersten Mal präsentiert der DS ein Gastland. Den Auftakt macht Japan. Die Schweiz und Japan liegen geographisch fast 10.000 Kilometer auseinander, die beiden Länder verbindet dennoch sehr viel: Verwandte Talente, ästhetische Qualitäten und Affinitäten – und damit auch gemeinsame Herausforderungen. Das Gefäss des DS fördert den kulturellen und sozialen Austausch und ermöglicht inspirierende Begegnungen und Perspektiven. Am DS sind eine Auswahl faszinierender Installationen, Projekte und Produkte aus der Hand herausragender Designer und Architekten vertreten.

Unter den eingeladenen Unternehmen finden sich: Naoki Terada, TERADA MOKEI, inter.office, Koichi Suzuno / Torafu Architects, KAMI NO KOUSAKUJO, Ishinomaki Laboratory, Tsubame - Sanjo Festival curated by method and designed by SPREAD, Uchida Design Inc., Emiko Okamoto, Japanese Tea Ambassador und weitere.

YOUNG TALENTS
Mit den Carte Blanches hat der DS für die diesjährige Ausgabe Designschulen aus 3 Sprachregionen der Schweiz eingeladen. Vertreten sind ECAL (Lausanne), FHNW (Basel), HEAD (Genf), HFTG (Zug), HSLU (Luzern), SUPSI (Lugano). Sie zeigen die universitäre Vielfalt des Landes und machen das junge, kreative Potential sicht- und erlebbar. Ergänzend sind zusätzlich 3 herausragende Schulen aus dem Ausland eingeladen: Peter Behrens School of Arts (Düsseldorf), Sandberg Instituut (Amsterdam) und Tama Art University (Tokyo).

Um unter den Schulen und Studenten konkret die Möglichkeit zum Austausch zu fördern, sind alle erstmalig an einem Ort versammelt und präsentieren sich im Mühlehof.

DS AWARDS mit INTERNATIONALER JURY
Die DS AWARDS sind ein wichtiges Instrument, um den DS als exklusive Plattform zu schärfen. Die hochkarätige und internationale Jury begleitet durch kritischen Diskurs und kürt die besten Ausstellerpräsentationen. Die Kriterien für die Jurierung sind neu konzeptioniert, klar formuliert und werden im Vorfeld wie in der DS Award Night transparent kommuniziert. Die herausragendsten Präsentationen werden ausgezeichnet und ambitionierte Projekte mit „Special Mentions“ geehrt. Die Besucher werden den Publikumspreis bestimmen.

Die internationale Jury besteht aus Sevil Peach (UK), Niklas Maak (DE), Luciano Dell’Orefice (CH), Elisabeth Boesch (CH) und Karin Schulte (DE).

MATCHMAKING
Erstmalig wird es am D’S ein aktives, zusammen mit Pro Helvetia entwickeltes Format geben, um jungen Schweizer Newcomer und Emerging Talents vor Ort mit potenziellen Partnern aus der Industrie direkt zu verlinken, und parallel eine Plattform für den Erfahrungsaustausch mit erfahrenen, etablierten Kollegen zu ermöglichen. Pro Helvetia wird am D’S mit einer neuen Mischung aus Lounge und Lab präsent sein. Auf das D’S Publikum erwartet hier moderierte Diskussionen, Pitches, Speed Mentoring, und Prototypenpräsentation durch ausgewählte Talente.

KEY DATA
2./3./4. November 2018, 6 Locations, 60+ internationale Aussteller, 1 dichtgepacktes Wochenende, Internationale Konferenz, 2 Begegnungsreiche Nächte mit DS Bar, DS Awards am Networking Dinner der DS Night.

DS NIGHT
3.November, Prämierung der DS Award Gewinner mit 700+ Schweizer- undinternationalen Gästen.

SAVE THE DATE
Designers Saturday Langenthal 17th Edition 2.|3.|4. November 2018

VORVERKAUF
Tickets über www.designerssaturday2018.ch online ab Mitte September erhältlich.
Tickets für den „DS Talk” (beinhaltet auch Eintritt zur „Preview for Professionals“) online ab Mitte September erhältlich.
Design Center: Tel +41 06 923 03 33 /
info@designerssaturday.ch

Weitere Informationen unter:
www.designerssaturday.ch
http://www.modulor.ch/webadmin_modulor/agenda/server/php/files/Designers_Saturday_Visual1_A4_150dpi.jpg
 
 
SEPTEMBER
 
 

07.09.2018
BIS
15.09.2018

 
 

Kompaktkurs indirekte Immo.-Anlagen und sep. Accounts

Ort: Zürich

Termin: 07./08. und 14./15. September 2018

Die Umschichtung von direkten zu indirekten Immobilienanlagen wird sich mit zunehmender Professionalisierung fortsetzen. Auch im Immobilienbereich fokussieren Assetmanager zusehends auf spezifische Marktsegmente – die Zeiten, in denen alle alles gemacht haben, sind endgültig vorbei. Externe Manager und kollektive Anlagen werden auch für grosse Investoren immer wichtiger. Oft werden die kotierten und nicht kotierten kollektiven Anlagen jedoch wie direkte Immobilien gehalten oder wie Aktien geführt und erzielen so nicht die optimale Performance. Die erhöhte Vielfalt und Spezialisierung der Immobilienanlageprodukte fordert vermehrt profundes Fachwissen.

Anmeldeschluss: 07. August 2018
Weitere Informationen auf:
www.curem.uzh.ch/de/kompaktkurse/immobilienanlagen
Kompaktkurs indirekte Immo.-Anlagen und sep. Accounts
Ort: Zürich

Termin: 07./08. und 14./15. September 2018

Die Umschichtung von direkten zu indirekten Immobilienanlagen wird sich mit zunehmender Professionalisierung fortsetzen. Auch im Immobilienbereich fokussieren Assetmanager zusehends auf spezifische Marktsegmente – die Zeiten, in denen alle alles gemacht haben, sind endgültig vorbei. Externe Manager und kollektive Anlagen werden auch für grosse Investoren immer wichtiger. Oft werden die kotierten und nicht kotierten kollektiven Anlagen jedoch wie direkte Immobilien gehalten oder wie Aktien geführt und erzielen so nicht die optimale Performance. Die erhöhte Vielfalt und Spezialisierung der Immobilienanlageprodukte fordert vermehrt profundes Fachwissen.

Anmeldeschluss: 07. August 2018
Weitere Informationen auf:
www.curem.uzh.ch/de/kompaktkurse/immobilienanlagen
http://www.modulor.ch/webadmin_modulor/agenda/server/php/files/Kompaktkurs Indirekte Immobilienanlagen und Separate Accounts.jpg
 
 
JUNI
 
 

08.06.2018
BIS
30.06.2018

 
 

Kompaktkurs Immobilien Portfolio- und Assetmanagement

Ort: Zürich

Termin: 08./09.,15./16. und 29./30. Juni 2018

Im Gegensatz zu reinen Finanzanlagen kann und muss der Eigentümer von Immobilien-Direktanlagen unternehmerische Entscheidungen treffen und ist damit für die Performance seiner Anlage in erheblichem Masse mitverantwortlich. Der Weiterbildungskurs vermittelt die wichtigsten Instrumente zur performanceorientierten Steuerung von Immobilienportfolios. Neben den organisatorischen und rechtlichen Aspekten werden die Grundlagen zur Entwicklung und Umsetzung von Immobilien-Businessplänen sowie des Transaktionsmanagements und der Projektentwicklung vermittelt.

Anmeldeschluss: 08. Mai 2018
Weitere Informationen auf:
www.curem.uzh.ch/de/kompaktkurse/investment-mgmt
Kompaktkurs Immobilien Portfolio- und Assetmanagement
Ort: Zürich

Termin: 08./09.,15./16. und 29./30. Juni 2018

Im Gegensatz zu reinen Finanzanlagen kann und muss der Eigentümer von Immobilien-Direktanlagen unternehmerische Entscheidungen treffen und ist damit für die Performance seiner Anlage in erheblichem Masse mitverantwortlich. Der Weiterbildungskurs vermittelt die wichtigsten Instrumente zur performanceorientierten Steuerung von Immobilienportfolios. Neben den organisatorischen und rechtlichen Aspekten werden die Grundlagen zur Entwicklung und Umsetzung von Immobilien-Businessplänen sowie des Transaktionsmanagements und der Projektentwicklung vermittelt.

Anmeldeschluss: 08. Mai 2018
Weitere Informationen auf:
www.curem.uzh.ch/de/kompaktkurse/investment-mgmt
http://www.modulor.ch/webadmin_modulor/agenda/server/php/files/Kompaktkurs Immobilien Portfolio- und Assetmanagement.jpg
 
 
 
 

05.06.2018
BIS
05.06.2018

 
 

Future of Work

Als führender Spezialist in Gestaltung und Einrichtung von modernen Bürowelten erkennt Bene Tendenzen des Wandels frühzeitig und entwickelt darauf basierend intelligente Lösungen für ihre Kunden. Sie haben mit über 40 Experten über die Zukunft der Arbeitswelt gesprochen und
freuen sich, deren Ansichten und Meinungen im “Bene Future of Work Report 2018“ zu veröffentlichen.

Als zunehmender Erfolgsfaktor, sei es in der Teamarbeit oder in der Kundenbindung, gewinnt “das Einfache“ immer mehr an Bedeutung. Wie wir durch einen Perspektivenwechsel der emotionalen Sehnsucht nach dem Einfachen auf den Grund kommen, wird uns Herr Dr. Michael Hartschen, Innovation und Unternehmensentwicklung, mit realisierbaren Lösungsansätzen aufzeigen.

Um den Prozess der Weiterentwicklung mitgestalten zu können, sind wir alle gefordert, selbst in Bewegung zu bleiben. Gerald Ziegler, Inhaber von “the change maker“ erklärt, wie der “Bene Future of Work Report“ in die Praxis umgesetzt werden kann. Alles eine Sache von Organisation & Inspiration.

Wann: 5. Juni 2018 - 16:30 Uhr
Wo: Bene Showroom, Industriestrasse 39c in Wallisellen

Programm:
16:30 Einlass & Willkommen
17:00 Der Bene Future of Work Report 2018 by Andrea Hildwein
17:30 Simplicity – die emotionale Sehnsucht nach Einfachheit by Dr. Michael Hartschen
18:00 Inspiration & Organisation by Gerald Ziegler
18:30 Networking, Drinks & Fingerfood

Bitte anmelden unter:
bene.com/work-like-you-schweiz

Ihr Bene-Team freut sich auf Sie!

BENE GMBH
INDUSTRIESTRASSE 39C
8304 WALLISELLEN
TELEFON +41 44 283 80 00
E-MAIL OFFICE@BENE.COM
WWW.BENE.COM
Future of Work
Als führender Spezialist in Gestaltung und Einrichtung von modernen Bürowelten erkennt Bene Tendenzen des Wandels frühzeitig und entwickelt darauf basierend intelligente Lösungen für ihre Kunden. Sie haben mit über 40 Experten über die Zukunft der Arbeitswelt gesprochen und
freuen sich, deren Ansichten und Meinungen im “Bene Future of Work Report 2018“ zu veröffentlichen.

Als zunehmender Erfolgsfaktor, sei es in der Teamarbeit oder in der Kundenbindung, gewinnt “das Einfache“ immer mehr an Bedeutung. Wie wir durch einen Perspektivenwechsel der emotionalen Sehnsucht nach dem Einfachen auf den Grund kommen, wird uns Herr Dr. Michael Hartschen, Innovation und Unternehmensentwicklung, mit realisierbaren Lösungsansätzen aufzeigen.

Um den Prozess der Weiterentwicklung mitgestalten zu können, sind wir alle gefordert, selbst in Bewegung zu bleiben. Gerald Ziegler, Inhaber von “the change maker“ erklärt, wie der “Bene Future of Work Report“ in die Praxis umgesetzt werden kann. Alles eine Sache von Organisation & Inspiration.

Wann: 5. Juni 2018 - 16:30 Uhr
Wo: Bene Showroom, Industriestrasse 39c in Wallisellen

Programm:
16:30 Einlass & Willkommen
17:00 Der Bene Future of Work Report 2018 by Andrea Hildwein
17:30 Simplicity – die emotionale Sehnsucht nach Einfachheit by Dr. Michael Hartschen
18:00 Inspiration & Organisation by Gerald Ziegler
18:30 Networking, Drinks & Fingerfood

Bitte anmelden unter:
bene.com/work-like-you-schweiz

Ihr Bene-Team freut sich auf Sie!

BENE GMBH
INDUSTRIESTRASSE 39C
8304 WALLISELLEN
TELEFON +41 44 283 80 00
E-MAIL OFFICE@BENE.COM
WWW.BENE.COM
http://www.modulor.ch/webadmin_modulor/agenda/server/php/files/STUDIO_Launch-CH-Online Agenda_6x6.jpg