AGENDA - MODULOR
 
 

MODULØR
Stationsstrasse 49
CH-8902 Urdorf

Tel. +41 44 735 80 00
Fax +41 44 735 80 01

info@modulor.ch
leserdienst@modulor.ch
anzeigen@modulor.ch
redaktion@modulor.ch

Anreise mit dem Zug: www.sbb.ch

Routenplaner:

 
MÄRZ

Master of Advanced Studies in Real Estate (18 Monate)

Ort: Zürich
Termin: Beginn 04. März 2019

Details:
Bewerbungsfrist: 15. Januar 2019
Weitere Informationen auf
www.curem.uzh.ch/de/masterprogramm

Veranstalter:
Institut für Banking und Finance – CUREM
Schanzeneggstrasse 1

CH-8002 Zürich

Tel. 044 208 99 99
monika.egloff@bf.uzh.ch
www.bf.uzh.ch/curem
Master of Advanced Studies in Real Estate (18 Monate)
Ort: Zürich
Termin: Beginn 04. März 2019

Details:
Bewerbungsfrist: 15. Januar 2019
Weitere Informationen auf
www.curem.uzh.ch/de/masterprogramm

Veranstalter:
Institut für Banking und Finance – CUREM
Schanzeneggstrasse 1

CH-8002 Zürich

Tel. 044 208 99 99
monika.egloff@bf.uzh.ch
www.bf.uzh.ch/curem
http://www.modulor.ch/webadmin_modulor/agenda/server/php/files/MAS.jpg
 
 

04.03.2019
BIS
04.03.2019

 
 
 
 

StrategyDay und InteriorDay

Die beiden erfolgreichen Veranstaltungen StrategyDay und InteriorDay werden dieses Jahr zusammen durchgeführt. Am 6. September geben hochkarätige Referenten spannende Inputs und Beispiele von Best Practices.

Der StrategyDay am Vormittag zeigt auf, dass auch in Zeiten der Digitalisierung «analoge» Rezepte sehr gut funktionieren. Verlieren wir uns in der digitalen Welt? Alle sprechen von BIM, Industrie 4.0, von der digitalen Kette und loben die Entwicklungen in diesem Bereich. Wirklich «Alle»? Was nützen uns diese Errungenschaften, wenn wir dabei die Kunden und ihre Bedürfnisse vergessen? Sind wir dank dem digitalen Zeitalter erfolgreicher? Was ist mit den Werten des Unternehmens? Wo bleibt die Freude? Die Referentinnnen und Referenten des StrategyDays haben sich in den letzten Jahren intensiv mit diesen Fragestellungen beschäftigt und präsentieren ihre Lösungsansätze.

Am Nachmittag geht der InteriorDay auf die Bedeutung von Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) in der Innenausbaubranche ein. Virtual Reality, Augmented Reality, Mixed Realities. Unsere wirkliche Welt wird mit «neuen Realitäten» ergänzt. Auch die Innenausbaubranche wird Teil dieser «neuen Realitäten» werden. Wo stehen wir und welche Werkzeuge haben wir zur Verfügung, wo könnte es hingehen? Was leisten die neuen Darstellungs- und Planungsformen und was nicht? Wir nehmen sie mit auf einen spannenden Ausflug zwischen den Realitäten. Wir stellen Thesen auf und diskutieren mit ihnen die brennendsten Fragen.

Die eintägige Veranstaltung bietet die ideale Plattform für den Austausch von Strategien und Know-how in der Holzwirtschaft. Sie bildet die Fortsetzung der Veranstaltungsreihe der Berner Fachhochschule, die in Kooperation mit der Höheren Fachschule Holz Biel und der Höheren Fachschule Bürgenstock durchgeführt wird.

Datum:
Donnerstag, 6. September 2018, 08.30 Uhr – 17.00 Uhr, anschliessend Apéro

Ort:
Renggli AG, Gläng 16, 6247 Schötz

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.ahb.bfh.ch/sdid

Weitere Auskünfte:
Simone Dietrich
Kommunikation
Berner Fachhochschule, Architektur, Holz und Bau.
Telefon: +41 32 344 17 28
E-Mail: simone.dietrich@bfh.ch
StrategyDay und InteriorDay
Die beiden erfolgreichen Veranstaltungen StrategyDay und InteriorDay werden dieses Jahr zusammen durchgeführt. Am 6. September geben hochkarätige Referenten spannende Inputs und Beispiele von Best Practices.

Der StrategyDay am Vormittag zeigt auf, dass auch in Zeiten der Digitalisierung «analoge» Rezepte sehr gut funktionieren. Verlieren wir uns in der digitalen Welt? Alle sprechen von BIM, Industrie 4.0, von der digitalen Kette und loben die Entwicklungen in diesem Bereich. Wirklich «Alle»? Was nützen uns diese Errungenschaften, wenn wir dabei die Kunden und ihre Bedürfnisse vergessen? Sind wir dank dem digitalen Zeitalter erfolgreicher? Was ist mit den Werten des Unternehmens? Wo bleibt die Freude? Die Referentinnnen und Referenten des StrategyDays haben sich in den letzten Jahren intensiv mit diesen Fragestellungen beschäftigt und präsentieren ihre Lösungsansätze.

Am Nachmittag geht der InteriorDay auf die Bedeutung von Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) in der Innenausbaubranche ein. Virtual Reality, Augmented Reality, Mixed Realities. Unsere wirkliche Welt wird mit «neuen Realitäten» ergänzt. Auch die Innenausbaubranche wird Teil dieser «neuen Realitäten» werden. Wo stehen wir und welche Werkzeuge haben wir zur Verfügung, wo könnte es hingehen? Was leisten die neuen Darstellungs- und Planungsformen und was nicht? Wir nehmen sie mit auf einen spannenden Ausflug zwischen den Realitäten. Wir stellen Thesen auf und diskutieren mit ihnen die brennendsten Fragen.

Die eintägige Veranstaltung bietet die ideale Plattform für den Austausch von Strategien und Know-how in der Holzwirtschaft. Sie bildet die Fortsetzung der Veranstaltungsreihe der Berner Fachhochschule, die in Kooperation mit der Höheren Fachschule Holz Biel und der Höheren Fachschule Bürgenstock durchgeführt wird.

Datum:
Donnerstag, 6. September 2018, 08.30 Uhr – 17.00 Uhr, anschliessend Apéro

Ort:
Renggli AG, Gläng 16, 6247 Schötz

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.ahb.bfh.ch/sdid

Weitere Auskünfte:
Simone Dietrich
Kommunikation
Berner Fachhochschule, Architektur, Holz und Bau.
Telefon: +41 32 344 17 28
E-Mail: simone.dietrich@bfh.ch
http://www.modulor.ch/webadmin_modulor/agenda/server/php/files/RZ_strategyday_interiorday_ebenen.jpg
 
 

06.09.2018
BIS
06.09.2018

 
 
 
 

Frei-Otto-Symposium bei Wilkhahn in Bad Münder

Anlässlich des 30. Geburtstags der weltweit einzigen Fabrikgebäude, die von Pritzker Preisträger Frei Otto entworfen und realisiert wurden, lädt Wilkhahn am 25. Juni 2018 zu einem Architektur-Symposium auf dem Firmengelände in Bad Münder.

Unter dem Titel Die Zukunft gestalten – Frei Otto´s ideelles Erbe werden namhafte Referentinnen und Referenten die Transformation wesentlicher Aspekte seines Forschens, Entwerfens, Planens und Bauens in die Zukunft beleuchten.

Freuen Sie sich auf einen interessanten Vormittag mit neuen Positionen, die in der Auseinandersetzung mit einem der großen, zukunftsweisenden Werke der Architektur des 20. Jahrhunderts entstehen! Erleben Sie die Fabrikations-Pavillons von Frei Otto sowie – am Nachmittag – zeitgenössische Architektur-Highlights in Hannover!

Bitte melden Sie sich ausschließlich online an unter:
www.wilkhahn.de/anmeldung-architektensymposium

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Teilnehmergebühr an Symposium und Rahmenprogramm beträgt 45 EUR pro Person, inklusive Transfers und Bewirtungen.

Sie kommt ebenso wie alle Referentenhonorare dem Verein Multihalle e. V. für Aktivitäten und Veranstaltungen zum Erhalt der Multihalle Mannheim zugute. Die von Frei Otto entworfene Mehrzweckhalle gilt als ein Schlüsselwerk und ist die größte frei geformte Holzgitterschalenkonstruktion weltweit.
Frei-Otto-Symposium bei Wilkhahn in Bad Münder
Anlässlich des 30. Geburtstags der weltweit einzigen Fabrikgebäude, die von Pritzker Preisträger Frei Otto entworfen und realisiert wurden, lädt Wilkhahn am 25. Juni 2018 zu einem Architektur-Symposium auf dem Firmengelände in Bad Münder.

Unter dem Titel Die Zukunft gestalten – Frei Otto´s ideelles Erbe werden namhafte Referentinnen und Referenten die Transformation wesentlicher Aspekte seines Forschens, Entwerfens, Planens und Bauens in die Zukunft beleuchten.

Freuen Sie sich auf einen interessanten Vormittag mit neuen Positionen, die in der Auseinandersetzung mit einem der großen, zukunftsweisenden Werke der Architektur des 20. Jahrhunderts entstehen! Erleben Sie die Fabrikations-Pavillons von Frei Otto sowie – am Nachmittag – zeitgenössische Architektur-Highlights in Hannover!

Bitte melden Sie sich ausschließlich online an unter:
www.wilkhahn.de/anmeldung-architektensymposium

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Teilnehmergebühr an Symposium und Rahmenprogramm beträgt 45 EUR pro Person, inklusive Transfers und Bewirtungen.

Sie kommt ebenso wie alle Referentenhonorare dem Verein Multihalle e. V. für Aktivitäten und Veranstaltungen zum Erhalt der Multihalle Mannheim zugute. Die von Frei Otto entworfene Mehrzweckhalle gilt als ein Schlüsselwerk und ist die größte frei geformte Holzgitterschalenkonstruktion weltweit.
http://www.modulor.ch/webadmin_modulor/agenda/server/php/files/wilkhahn.jpg
 
 

25.06.2018
BIS
25.06.2018

 
 
 
 
SEPTEMBER
 
 

07.09.2018
BIS
15.09.2018

 
 

Kompaktkurs Indirekte Immobilienanlagen und Separate Accounts

Ort: Zürich

Termin: 07./08. und 14./15. September 2018

Die Umschichtung von direkten zu indirekten Immobilienanlagen wird sich mit zunehmender Professionalisierung fortsetzen. Auch im Immobilienbereich fokussieren Assetmanager zusehends auf spezifische Marktsegmente – die Zeiten, in denen alle alles gemacht haben, sind endgültig vorbei. Externe Manager und kollektive Anlagen werden auch für grosse Investoren immer wichtiger. Oft werden die kotierten und nicht kotierten kollektiven Anlagen jedoch wie direkte Immobilien gehalten oder wie Aktien geführt und erzielen so nicht die optimale Performance. Die erhöhte Vielfalt und Spezialisierung der Immobilienanlageprodukte fordert vermehrt profundes Fachwissen.

Anmeldeschluss: 07. August 2018
Weitere Informationen auf:
www.curem.uzh.ch/de/kompaktkurse/immobilienanlagen
Kompaktkurs Indirekte Immobilienanlagen und Separate Accounts
Ort: Zürich

Termin: 07./08. und 14./15. September 2018

Die Umschichtung von direkten zu indirekten Immobilienanlagen wird sich mit zunehmender Professionalisierung fortsetzen. Auch im Immobilienbereich fokussieren Assetmanager zusehends auf spezifische Marktsegmente – die Zeiten, in denen alle alles gemacht haben, sind endgültig vorbei. Externe Manager und kollektive Anlagen werden auch für grosse Investoren immer wichtiger. Oft werden die kotierten und nicht kotierten kollektiven Anlagen jedoch wie direkte Immobilien gehalten oder wie Aktien geführt und erzielen so nicht die optimale Performance. Die erhöhte Vielfalt und Spezialisierung der Immobilienanlageprodukte fordert vermehrt profundes Fachwissen.

Anmeldeschluss: 07. August 2018
Weitere Informationen auf:
www.curem.uzh.ch/de/kompaktkurse/immobilienanlagen
http://www.modulor.ch/webadmin_modulor/agenda/server/php/files/Kompaktkurs Indirekte Immobilienanlagen und Separate Accounts.jpg
 
 
JUNI
 
 

08.06.2018
BIS
30.06.2018

 
 

Kompaktkurs Immobilien Portfolio- und Assetmanagement

Ort: Zürich

Termin: 08./09.,15./16. und 29./30. Juni 2018

Im Gegensatz zu reinen Finanzanlagen kann und muss der Eigentümer von Immobilien-Direktanlagen unternehmerische Entscheidungen treffen und ist damit für die Performance seiner Anlage in erheblichem Masse mitverantwortlich. Der Weiterbildungskurs vermittelt die wichtigsten Instrumente zur performanceorientierten Steuerung von Immobilienportfolios. Neben den organisatorischen und rechtlichen Aspekten werden die Grundlagen zur Entwicklung und Umsetzung von Immobilien-Businessplänen sowie des Transaktionsmanagements und der Projektentwicklung vermittelt.

Anmeldeschluss: 08. Mai 2018
Weitere Informationen auf:
www.curem.uzh.ch/de/kompaktkurse/investment-mgmt
Kompaktkurs Immobilien Portfolio- und Assetmanagement
Ort: Zürich

Termin: 08./09.,15./16. und 29./30. Juni 2018

Im Gegensatz zu reinen Finanzanlagen kann und muss der Eigentümer von Immobilien-Direktanlagen unternehmerische Entscheidungen treffen und ist damit für die Performance seiner Anlage in erheblichem Masse mitverantwortlich. Der Weiterbildungskurs vermittelt die wichtigsten Instrumente zur performanceorientierten Steuerung von Immobilienportfolios. Neben den organisatorischen und rechtlichen Aspekten werden die Grundlagen zur Entwicklung und Umsetzung von Immobilien-Businessplänen sowie des Transaktionsmanagements und der Projektentwicklung vermittelt.

Anmeldeschluss: 08. Mai 2018
Weitere Informationen auf:
www.curem.uzh.ch/de/kompaktkurse/investment-mgmt
http://www.modulor.ch/webadmin_modulor/agenda/server/php/files/Kompaktkurs Immobilien Portfolio- und Assetmanagement.jpg
 
 
 
 

05.06.2018
BIS
05.06.2018

 
 

Future of Work

Als führender Spezialist in Gestaltung und Einrichtung von modernen Bürowelten erkennt Bene Tendenzen des Wandels frühzeitig und entwickelt darauf basierend intelligente Lösungen für ihre Kunden. Sie haben mit über 40 Experten über die Zukunft der Arbeitswelt gesprochen und
freuen sich, deren Ansichten und Meinungen im “Bene Future of Work Report 2018“ zu veröffentlichen.

Als zunehmender Erfolgsfaktor, sei es in der Teamarbeit oder in der Kundenbindung, gewinnt “das Einfache“ immer mehr an Bedeutung. Wie wir durch einen Perspektivenwechsel der emotionalen Sehnsucht nach dem Einfachen auf den Grund kommen, wird uns Herr Dr. Michael Hartschen, Innovation und Unternehmensentwicklung, mit realisierbaren Lösungsansätzen aufzeigen.

Um den Prozess der Weiterentwicklung mitgestalten zu können, sind wir alle gefordert, selbst in Bewegung zu bleiben. Gerald Ziegler, Inhaber von “the change maker“ erklärt, wie der “Bene Future of Work Report“ in die Praxis umgesetzt werden kann. Alles eine Sache von Organisation & Inspiration.

Wann: 5. Juni 2018 - 16:30 Uhr
Wo: Bene Showroom, Industriestrasse 39c in Wallisellen

Programm:
16:30 Einlass & Willkommen
17:00 Der Bene Future of Work Report 2018 by Andrea Hildwein
17:30 Simplicity – die emotionale Sehnsucht nach Einfachheit by Dr. Michael Hartschen
18:00 Inspiration & Organisation by Gerald Ziegler
18:30 Networking, Drinks & Fingerfood

Bitte anmelden unter:
bene.com/work-like-you-schweiz

Ihr Bene-Team freut sich auf Sie!

BENE GMBH
INDUSTRIESTRASSE 39C
8304 WALLISELLEN
TELEFON +41 44 283 80 00
E-MAIL OFFICE@BENE.COM
WWW.BENE.COM
Future of Work
Als führender Spezialist in Gestaltung und Einrichtung von modernen Bürowelten erkennt Bene Tendenzen des Wandels frühzeitig und entwickelt darauf basierend intelligente Lösungen für ihre Kunden. Sie haben mit über 40 Experten über die Zukunft der Arbeitswelt gesprochen und
freuen sich, deren Ansichten und Meinungen im “Bene Future of Work Report 2018“ zu veröffentlichen.

Als zunehmender Erfolgsfaktor, sei es in der Teamarbeit oder in der Kundenbindung, gewinnt “das Einfache“ immer mehr an Bedeutung. Wie wir durch einen Perspektivenwechsel der emotionalen Sehnsucht nach dem Einfachen auf den Grund kommen, wird uns Herr Dr. Michael Hartschen, Innovation und Unternehmensentwicklung, mit realisierbaren Lösungsansätzen aufzeigen.

Um den Prozess der Weiterentwicklung mitgestalten zu können, sind wir alle gefordert, selbst in Bewegung zu bleiben. Gerald Ziegler, Inhaber von “the change maker“ erklärt, wie der “Bene Future of Work Report“ in die Praxis umgesetzt werden kann. Alles eine Sache von Organisation & Inspiration.

Wann: 5. Juni 2018 - 16:30 Uhr
Wo: Bene Showroom, Industriestrasse 39c in Wallisellen

Programm:
16:30 Einlass & Willkommen
17:00 Der Bene Future of Work Report 2018 by Andrea Hildwein
17:30 Simplicity – die emotionale Sehnsucht nach Einfachheit by Dr. Michael Hartschen
18:00 Inspiration & Organisation by Gerald Ziegler
18:30 Networking, Drinks & Fingerfood

Bitte anmelden unter:
bene.com/work-like-you-schweiz

Ihr Bene-Team freut sich auf Sie!

BENE GMBH
INDUSTRIESTRASSE 39C
8304 WALLISELLEN
TELEFON +41 44 283 80 00
E-MAIL OFFICE@BENE.COM
WWW.BENE.COM
http://www.modulor.ch/webadmin_modulor/agenda/server/php/files/STUDIO_Launch-CH-Online Agenda_6x6.jpg